Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Erlebnispfad Brockwitz erhält Auszeichnung - Sonderführung Anfang Oktober

Erlebnispfad Brockwitz erhält Auszeichnung - Sonderführung Anfang Oktober

Der Erlebnispfad Brockwitz ist preiswürdig. Das findet zumindest das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum (SLK), das die Tour zu einem der fünf jährlichen Hauptpreisträger des "Tags der Regionen" gekürt hat.

Voriger Artikel
Drei Kletterunfälle binnen weniger Stunden, ein Bergsteiger kam ums Leben
Nächster Artikel
Kita- und Hort-Gebühren in Radebeul steigen

Landtagspräsident Matthias Rößler (l., CDU) übergab gestern im Pfarrgarten Brockwitz die Auszeichnungsurkunde an Cowigs OB Frank Neupold (parteilos).

Quelle: Uwe Hofmann

Coswig erhält mit der Auszeichnung 1000 Euro, die allerdings umgehend ausgegeben werden. Am 5. Oktober, dem "Tag der Regionen", für den sich das SLK unter anderen einsetzt, gibt es eine von Schauspieler Herbert Graedtke veranstaltete "Barocke Führung und Wandertour" über den Erlebnispfad. Dazu gehören unter anderem auch eine kleine Wein- und Aroniaverkostung. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Preisvergabe kommt für Coswig unverhofft und kann auch als eine späte Würdigung der Vorbereitungen für die Brockwitzer 1000-Jahr-Feier gesehen werden. Denn ihnen hat der Pfad seine Existenz zu verdanken. "Wir haben uns damals zwölf markante Punkte herausgesucht und sie zu einem Rundweg kombiniert", sagt Torsten Schröder, der das Coswiger Stadtmarketing leitet. Das geht von der Barockkirche, Einrichtungen wie Pfarrhaus, Gasthaus und Feuerwehr bis zur heutigen Grundschule, der Gründelmühle und den Aroniafeldern an der Elbe. Wie an vielen Häusern von Brockwitz klären kleine Tafeln über die Geschichte der jeweiligen Orte auf, so dass man die etwa zweistündige Tour auch ohne Führer gehen kann. Viel bisher verschüttetes Ortswissen sei bei der Erarbeitung des Pfads wieder zu Tage gekommen, berichtet die Brockwitzerin Erika Matthes. "Ich bin hier geboren, habe 42 Jahre als Lehrerin hier gearbeitet und selbst ich wusste vieles nicht", sagt sie.

Das Beispiel Brockwitzer Erlebnispfad soll jetzt im ganzen Stadtgebiet Schule machen, wie Marketing-Mann Schröder sagt. "Es gibt schon einzelne Touren in anderen Stadtgebieten, aber keinen Rundgang von dieser Qualität", sagt er. Langfristig sollen Sörnewitz, Kötitz, der Spitzgrund und das Zentrum von Coswig je eine eigene Erlebnistour erhalten, die eventuell auch mit einer der anderen kombiniert werden kann. Die gesammelten Routen sollen in einer Broschüre veröffentlicht werden und den Tourismus ankurbeln helfen. Das ist derzeit ohnehin ein Thema, mit dem sich im Coswiger Rathaus viel beschäftigt wird. Die Stadt richtet im Juni 2015 den siebten Sächsischen Wandertag aus, bei dem es sich ebenfalls um ein Projekt des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum handelt. "So sind wir in Kontakt mit dem Kuratorium gekommen und haben auch von dem Wettbewerb zum Tag der Regionen erfahren", erinnert sich Schröder. Erste Programmpunkte für den Wandertag hat er schon fix gemacht.

So beginnt das Wanderwochenende vom 5. bis 7. Juni kommenden Jahres mit einem Vortrag des Südtiroler Extrem-Bergsteigers Hans Kammerlander in der Börse. Am Sonnabend und Sonntag sind dann verschiedene Wanderungen auf etwa 20 Touren geplant, die je ein anderes Thema haben sollen. Denkbar ist zum Beispiel Wein, das Spaargebirge oder der Wettiner Wald im Friedewald.

Erste Routen sollen bereits im November feststehen, "weil wir damit bei den Messen in die touristische Werbung gehen wollen", wie Schröder sagt. Jeder der Wanderwege müsse ordentlich ausgewiesen und beschrieben werden, so dass sie auch nach dem Wandertag begehbar sein werden. Wie bei der Brockwitzer Jubiläumsfeier bliebe so auch beim Wandertag nach der einmaligen Veranstaltung etwas Dauerhaftes, von dem die Stadt noch lange profitieren könne, wie Schröder sagt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.08.2014

Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr