Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Engagement für Sinti und Roma - Pirnaer bei Denkmalweihe in Berlin

Engagement für Sinti und Roma - Pirnaer bei Denkmalweihe in Berlin

An der heutigen Einweihung des Mahnmales für die ermordeten Sinti und Roma Europas (sihe auch Seite 3) nimmt auch ein Pirnaer teil. Klaus Fiedler, Koordinator der SPD-AG Euroregion Elbe/Labe, fährt in die Bundeshaupstadt.

"Ich wünsche mir, dass es ein Ort wird, der nicht nur würdig an die ermordeten und verfolgten Sinti und Roma während der NS-Terrorzeit erinnert, sondern auch ein Ort des Vergegenwärtigens wird, wie die größte ethnische Minderheit Europas heute in unseren Gesellschaften lebt", sagt der 70-Jährige. Fiedler und die SPD-AG initiierten gemeinsam mit der Roma-Vereinigung Indigo Decin eine Gedächtnisausstellung an den Genozid, die vor zwei Jahren auch in Pirna zu sehen war. Außerdem setzten sie sich für die seit langem bestehende Forderung nach einer würdigen Gedenkstätte für die während der NS-Zeit über 500 000 ermordeten Sinti und Roma ein.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 24.10.2012

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

24.05.2017 - 18:46 Uhr

Neuhaus-Elf gewinnt vor 1500 Fans beim Landesklässler im Elbland mit 12:3 (5:2).

mehr