Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Eklat in Freital: Asylgegner belagern in der Nacht Flüchtlingsunterkunft im Leonardo-Hotel

Eklat in Freital: Asylgegner belagern in der Nacht Flüchtlingsunterkunft im Leonardo-Hotel

Zahlreiche Asylgegner haben laut Augenzeugen am Montagabend das Freitaler Leonardo-Hotel belagert, in dem aktuell zahlreiche Flüchtlinge untergebracht sind.

Aus der Menge, in der sich auch Pegida-Chef Lutz Bachmann getummelt haben soll, sollen dabei nach übereinstimmenden Augenzeugenberichten Böller und Feuerwerk gezündet worden sein. Für Dienstagabend wurde erneut zu einem Aufzug vor der Flüchtlingsunterkunft aufgerufen.

"Es wurden Böller gezündet, allerdings 50 Meter neben den beiden Gruppen", so Polizeisprecherin Jana Ulbricht. Dabei waren nach Angaben der Polizei rund 60 Asylkritiker und 40 Asylbefürworter vor Ort. Allerdings sprechen Augenzeugen beider Seiten von mehr als 100 Asylgegnern. Berichte über Steinwürfe konnte die Polizei nicht bestätigen. Personalien wurden durch die Beamten nicht aufgenommen. Die Polizei war mit 12 Beamten vor Ort.

Die Leitung des Heimes wollte sich am Dienstagvormittag auf Anfrage von DNN-Online nicht zu den Vorfällen äußern. Das sächsische Innenministerium bezeichnete die Vorfälle in Freital am Dienstag als "beschämend".

Bereits seit Monaten gibt es Demos gegen die Asylbewerberunterkunft in der Stadt. Zudem verzeichnete die Opferberatung RAA in den vergangenen Monaten zehn Angriffe auf Flüchtlinge in Freital.

Der Freistaat Sachsen hatte am Montag begonnen, weitere Flüchtlinge in dem Freitaler Hotel unterzubringen, da die Chemnitzer Erstaufnahmeeinrichtung völlig überlastet ist. Dort mussten die Neuankömmlinge zuletzt sogar in Zelten übernachten, weshalb die Landesregierung die Menschen vorerst in Freital unterbringt.

Die vorangegangene Dresdner Pegida-Demo blieb ohne besondere Vorkommnisse. Mit laut Polizei rund 900 Teilnehmern war die Demo der Asyl- und Islamgegner dabei so klein wie lange nicht.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr