Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ein bisschen Rock, ein wenig Pop und ein Hauch Karibik: Wiederauferstehung nach der Flut 2013 beim Stadtteilfest

Ein bisschen Rock, ein wenig Pop und ein Hauch Karibik: Wiederauferstehung nach der Flut 2013 beim Stadtteilfest

Ein Jahr ist es her, als ganz Pirna im Einsatz war, um sich vor der nahenden Elbeflut zu schützen. Die Händler im Zentrum räumten ihre Geschäfte leer, Altstädter schleppten ihre Möbel in höhere Etagen und stapelten Sandsäcke vor die Türen.

Die Pirnaer erwarteten eine Flut, die an die Dimensionen des Hochwassers 2002 heranreichen sollte. An Feiern war nicht zu denken und OB Klaus-Peter Hanke (parteilos) sagte das Stadtfest ab.

"Weil das Stadtfest im vergangenen Jahr sprichwörtlich ins Wasser fiel, haben wir uns in diesem Jahr besonders bemüht, ein schönes und großes Fest ins Leben zu rufen", sagt Sebastian Schreiber, Verwaltungsleiter der Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH. Bis zum Sonntag soll ganz Pirna auf den Beinen sein, um die aus den Fluten wiederauferstandene Stadt gebührend zu feiern. Der Startschuss dafür fällt heute um 18.30 Uhr bei der Maskenparade. Bibolin, der Leselöwe der Stadtbibliothek Pirna, und andere Maskottchen ziehen vom Dohnaischen Platz über den Marktplatz an die Elbwiesen. Und nach dem Eröffnungskonzert um 19 Uhr in der Marienkirche läutet der OB das Party-Wochenende auf der Hauptbühne am Markt ein.

In der Innenstadt geht es ab heute Abend gleich an mehreren Stellen hoch her. So ist der Malermeister Peter Lippert wieder im Klosterhof vertreten. Mit viel Liebe und Engagement organisierte das Pirnaer Original einen Kunsthandwerkermarkt und ein breitgefächertes Bühnenprogramm - von historischer Marktmusik bis hin zur Balkanband. Der Zollhof hält sich voll und ganz für die jüngsten Stadtfestbesucher bereit: Das Jugend-, Kultur- und Vereinshaus Hanno e.V. hält dort ein Spielmobil mit großer Rollbahn und verschiedenen Kreativ-, Spiel- und Sportangeboten bereit.

Mit dem Stadtfest fiel im vergangenen Jahr auch das zehnjährige Jubiläum der Lounge der Wohnungsgenossenschaft Pirna (WGP) am Zwinger ins Wasser. Deshalb wird die WGP-Lounge in diesem Jahr unter dem Motto "So groß wie noch nie" vom Zwingerhof auf die Straße vor dem Gebäude verlagert und zu einer riesigen Tanzfläche umfunktioniert. DJs, eine karibische Cocktailbar und ein Liegestuhl- und Couchpark sorgen für Urlaubsatmosphäre. Wer es eher rockig mag, ist auf der Niederen Burgstraße genau richtig. Peter Blechschmidt vom Old English Pub "Billy's" hat ein gitarrenlastiges Programm aufgefahren. Höhepunkt auf der Hauptbühne am Markt ist in diesem Jahr "Die Münchener Freiheit". Am Sonnabend gibt die Kultband aus den Achtzigern Hits wie "Ohne dich" und "Tausendmal du" ab 21.30 Uhr zum Besten.

Auch auf den Elbwiesen entlang des Altstadtufers geht es an diesem Wochenende feuchtfröhlich zu. Der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat dort wieder eine Sportmeile organisiert. Die Flutgeschehnisse im vergangenen Jahr hätten die Händler nicht verschreckt, wie Sportmeilen-Initiator Dietmar Wagner mitteilte. "Ganz im Gegenteil, viele haben richtiggehend darauf gewartet, dass endlich wieder etwas da unten losgeht", sagte er den DNN. Neben zahlreichen Spiel- und Sportmodulen an den Elbwiesen wetteifern Freizeitsportler am Sonnabend und Sonntag beim Drachenboot-Cup miteinander. Zudem startet heute ab 19 Uhr eine große Partynacht. Auf der Breiten Straße gibt es eine Automeile für Fans des fahrbaren Untersatzes. Zahlreiche Autohäuser aus der Region präsentieren ihre Neuheiten. Zudem sorgen Gewinnspiele und eine Mini-Tischkicker-WM für Unterhaltung.

30 000 Besucher lockt das Fest alljährlich in die Altstadt. In diesem Jahr wird mit einem ähnlichen Ansturm gerechnet. Und der Wettergott scheint wohlgesonnen: Es werden sommerliche Temperaturen prognostiziert. Hinzuweisen ist auch auf Verkehrseinschränkungen: Bis Sonntag sind die Straßen Am Zwinger, Niedere Burgstraße, Badergasse, der Marktplatz und die Breite Straße ganz oder teils gesperrt; offizielle Parkflächen: Parkhäuser im Zentrum, der Elbeparkplatz und die Freifläche an der Clara-Zetkin-Straße.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.06.2014

Susann Schädlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr