Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Dresdner stürzt vom Felsen: 31-Jähriger fällt am Rauenstein in fünf Meter tiefe Spalte

Dresdner stürzt vom Felsen: 31-Jähriger fällt am Rauenstein in fünf Meter tiefe Spalte

Ein junger Mann ist in der Nacht zum Dienstag am Rauenstein bei Weißig in eine fünf Meter tiefe Felsspalte gestürzt. Dabei verletzte er sich schwer. Der 31-jährige Dresdner wollte mit einem Freund im Freien übernachten.

Voriger Artikel
Festung Königstein feiert am Sonntag großes Brunnenfest
Nächster Artikel
Überfall auf Hamburger Jugendliche in Ostrau - Polizei sucht Zeugen

Ein 31-jähriger Dresdner ist in der Nacht zum Dienstag vom Rauenstein gestürzt.

Quelle: Wikipedia

Als er an einer Felswand nahe der Boofe entlang kletterte, brach ein Griff aus. Der Mann konnte sich nicht mehr halten. Bei dem Sturz zog er sich Verletzungen an Schulter und Kopf zu. Zunächst hatte sein Freund den Verunglückten aus der Spalte auf einen Felsabsatz gerettet. Dann kam dem Ersthelfer die alarmierte Bergwacht Pirna mit fünf Kameraden zu Hilfe. Sie versorgten den Verunglückten, transportierten ihn in der Korbtrage mittels einer Seilbahn vom Felsabsatz und schafften ihn durch schwieriges Gelände zum Fuß des Tafelbergs. Drei Stunden nach dem Unfall hatten die Helfer den Dresdner mit dem Bergwachtfahrzeug zum Buswendeplatz Weißig geschafft. Dort empfing ihn der Notarzt, der ihn gemeinsam mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Pirna schaffte.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.09.2013

Daniel Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr