Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Messe zu teuer - Chinesischer Nationalcircus gastiert im Stadtkulturhaus Freital

Dresdner Messe zu teuer - Chinesischer Nationalcircus gastiert im Stadtkulturhaus Freital

"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern." Dies ist eine der Weisheiten des altchinesischen Philosophen Konfuzius, die dem Erfolg chinesischer Artisten zugrunde liegen.

Die Besten ihrer Zunft - denn nur sie dürfen sich unter dem Begriff "Chinesischer Nationalcircus" präsentieren - kommen für ein eintägiges Gastspiel nach Freital. "Feng Shui, Balance des Lebens" heißt die neue Show, mit der Produzent Raoul Schoregge und sein Team ab Mitte Dezember auf Gastspielreise durch 124 Städte in Deutschland, Österreich, Holland, der Schweiz, Spanien, Tschechien, der Slowakei, Kroatien und Rumänien gehen.

Bisher war der "Chinesische Nationalcircus" jedes Jahr Ende Dezember im Dresdner Kulturpalast zu Gast. "Mir gefielen das Haus mitten in der Stadt und die Bühne sehr", bedauert Schoregge die Neukonzeption. Die Messe sei mit weniger Komfort und höheren Preisen für ihn keine Alternative. So kann nun das Stadtkulturhaus Freital die spektakuläre Körperkunst chinesischer Akrobaten zeigen. Hier sei man näher am Zuschauer, unterstreicht Schoregge, auch wenn die Platzkapazität auf 540 Personen beschränkt ist. Seit zwölf Jahren produziert und veranstaltet er die Tourneen des "Chinesischen Nationalcircus", will nach eigener Aussage mit den Traditionen chinesischer Kultur bekannt machen und chinesischen Künstlern eine Perspektive bieten. Die neue Show ist wiederum gemeinsam mit Chefchoreographin Sun Qing Qing entstanden, einer mehrfach ausgezeichneten Artistin und vielseitigen Künstlerin. Auch Schoregge ist Künstler und steht selbst als Clown auf der Bühne. Es ist sozusagen die europäische Würze im chinesischen Feng Shui, der zelebrierten Harmonie zwischen Mensch und Umgebung oder bezogen auf die Akrobatik der Einheit zwischen Körper, Geist und Seele.

50 Menschen tragen zum Gelingen der aktuellen Show bei, davon sind 30 Künstler. Die Akrobaten verkörpern Kampf und Kraft auf der einen und Weichheit und Anmut auf der anderen Seite. Zwischen beiden Polen soll die Harmonie hergestellt werden. Die männlichen Artisten im Alter von zwölf bis 68 Jahren (ein Meister der Speerjonglage) stammen aus Peking, die biegsamen und geschickten Mädchen aus der Provinz Sezuan. Erstmals wurde eigens für diese Darbietungen eine Musik kreiert. Sie stammt aus der Feder von Konstantin Wecker und wird eingespielt. Klavier, Orchester, Rockband wechseln sich ab, verrät Schoregge und auch, dass der Liedermacher nach seinem Buch über den Zen-Buddhismus "Es geht ums Tun und nicht ums Siegen" schnell Zugang zum Konzept der Show gefunden habe. Wer durch Körperbeherrschung etwas über die Balance des Lebens erfahren will, hat am 6. Februar 2013 um 19.30 Uhr im Stadtkulturhaus Freital die Gelegenheit dazu. Für die Dresdner soll es voraussichtlich später noch eine Vorstellung im Trocadero Varietétheater von André Sarrasani geben. Die Gespräche darüber laufen.

Karten: Unter Tel.: 0351/65261822 und an den bekannten Vorverkaufsstellen; Preise zwischen 25 und 40 Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen jeweils fünf Euro weniger.

Für die Leser der DNN halten wir ein besonderes Angebot bereit. Wir verlosen nicht nur drei Mal zwei Freikarten, sondern zusätzlich auch einen Blick hinter die Kulissen, bei dem man die Akteure der Show kennenlernen kann. Treffpunkt ist am 6. Februar, 18 Uhr an der Kasse des Stadtkulturhauses; die Veranstaltung beginnt 19.30 Uhr. Wenn Sie gewinnen möchten, schreiben Sie eine E-Mail an c.steinbach@dnn.de oder eine Postkarte an die DNN-Lokalredaktion, Catrin Steinbach, Hauptstr. 21, 01097 Dresden. Kennwort: Chinesischer Nationalcircus. Einsendeschluss ist der 2. Dezember 2012. Viel Glück!

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.11.2012

Genia Bleier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr