Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Dresdner Leitstelle ist ab sofort auch für Dippser Raum zuständig

Dresdner Leitstelle ist ab sofort auch für Dippser Raum zuständig

Der Umzug der Rettungsleitstelle in die Landeshauptstadt Dresden ist vollzogen. Von der Regionalleitstelle in Elbflorenz an der Scharfenberger Straße aus werden nun auch alle Notrufe für Feuerwehr und Rettungsdienst im ehemaligen Weißeritzkreis bearbeitet.

Disponiert werden die Einsätze für die Städte und Gemeinden Wilsdruff, Freital, Bannewitz, Tharandt, Klingenberg, Dippoldiswalde, Kreischa, Glashütte, Altenberg, Hermsdorf, Dorfhain, Rabenau und Hartmannsdorf/Reichenau. In dem 665 Quadratkilometer großen Gebiet leben rund 117 000 Menschen. "Die Leitstelle Dresden ist nunmehr für die Alarmierung von zusätzlichen 95 Feuerwehrstandorten, acht Rettungswachen und zwei Stationen der Bergwacht zuständig", informierte die Feuerwehr Dresden.

Mit Dippoldiswalde wurde die zweite Leitstelle nach Dresden zugeschaltet. Den Anfang machte Pirna Mitte März, es folgen zum Jahresende die Leitstelle Meißen und im neuen Jahr Riesa-Großenhain. Neun Mitarbeiter der ehemaligen Dippser Zentrale versehen nun ihren Dienst in der Elbestadt. Von dort aus wurden am ersten Tag bis 12 Uhr 31 Einsätze im ehemaligen Weißeritzkreis koordiniert.

Der Notruf 112 bleibt durch den Umzug der Koordinierungsstelle unverändert. Der Krankentransport ist jetzt unter der Rufnummer 0351/19222 zu erreichen, der Kassenärztliche Bereitschaftsdienst unter der bundeseinheitlichen Rufnummer 116117.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.07.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr