Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden: Blick in fremde Häuser zum „Tag der Architektur“

Dresden: Blick in fremde Häuser zum „Tag der Architektur“

Zum „Tag der Architektur“ können Besucher am heutigen Sonnabend vielerorts in Sachsen einen Blick auch in Privathäuser werfen. „Eine seltene Gelegenheit, weil diese sonst der Öffentlichkeit verborgen bleiben“, sagte der Präsident der Architektenkammer Sachsen, Alf Furkert, im Vorfeld.

Voriger Artikel
Pirna: Lückenschluss bei Pratzschwitz
Nächster Artikel
Heidenau: 26 Millionen Euro Flutschäden - ab Pegel von 9 Meter läuft Stadt voll

Zum bundesweiten "Tag der Architektur" können auch in und um Dresden zahlreiche Neubau- und Sanierungsprojekte besichtigt werden (Symbolbild).

Quelle: PR

In Dresden und dem Umland öffnen Bauherren und Eigentümer rund 30 Objekte, darunter Privathäuser, Kindertagesstätten und Firmengebäude. Auch der verfallene [link:700-NR_DNN_64031-1], in dem der Podemuser Bio-Unternehmer Bernhard Probst eine Verkaufstätte errichten will, kann unter die Lupe genommenw erden. Zudem sind Neugierige zu zwei Bürobesichtigungen bei Architekten sowie acht Veranstaltungen und Ausstellungen eingeladen.

Insgesamt können sachsenweit unter dem Motto „Architektur leben“ 79 Objekte erkundet werden, darunter nicht nur moderne Stadthäuser, sondern auch Schlossgärten, Kitas oder umgebaute Fabriken. Acht Architektur- und Planungsbüros laden zum Fachsimpeln rund um das Thema Bauen ein, auch Führungen, Ausstellungen und Vorträge stehen auf dem Programm.

Alle Angebote können im [link:700-NR_DNN_64031-2] eingesehen werden.

dpa/ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr