Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dreijährige stürzte aus Kita-Fenster

Dreijährige stürzte aus Kita-Fenster

Ein dreijähriges Mädchen ist am Donnerstagnachmittag aus dem Fenster einer Kindertagesstätte an der Schachtstraße gestürzt. Das teilte die Polizei am gestrigen Freitag mit.

Das Kind wurde dabei schwer verletzt. Nach Angaben der Beamten ist es aber nicht in Lebensgefahr. Ursache des Unfalls war offenbar, dass eine Betreuerin das Mädchen in einem Raum vergessen und das Zimmer zugeschlossen hatte. Das Kind wollte auf sich aufmerksam machen. Die Polizei prüft nun, ob die Frau ihre Sorgfaltspflicht verletzt hat. Zugleich ermitteln die Beamten wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Polizei hat den Fall untersucht und konnte dabei den Ablauf des Unfalls zum Teil rekonstruieren. Demnach führte die Frau, eine 33-jährige Betreuerin, die Kinder aus dem Raum im Obergeschoss der Kita. Dann verschloss sie die Tür. In dem Raum hat sie dabei offenbar die Dreijährige übersehen.

Das Mädchen entschloss sich, das Fenster zu öffnen, um sich bemerkbar zu machen. Dabei brauchte es einen Gegenstand, auf den es klettern konnte, um an den Fenstergriff zu gelangen. Die Dreijährige schob die Spielzeugküche ans Fensterbrett, kletterte darauf und kam so an den Knauf. Dann öffnete die Dreijährige das Fenster. Danach ging sie noch einen Schritt in Richtung Fensterbrett. Dabei verlor sie das Gleichgewicht und stürzte rund sechs Meter tief. Bei dem Aufprall zog sie sich Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden musste.

Für die Kitaverantwortlichen hat der Fall nun ein Nachspiel. Die Polizei prüft, ob sie Verantwortung übernehmen müssen. Dazu kontrollieren die Ermittler auch alle Regelungen und Vorschriften der Einrichtung. cs

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.06.2014

Christoph Spr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr