Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Dohna lädt am Samstag zum Hoffest ein

Dohna lädt am Samstag zum Hoffest ein

Am Sonnabend feiert Dohna ein Markt- und Hoffest. Von 14 bis 22 Uhr werden einige Höfe geöffnet sein und mit ihren teilweise noch vorhandenen Scheunen und Stallungen das Gepräge einer Ackerbürgerstadt zeigen.

Auf dem Marktplatz laden Spiel, Spaß und Wettkämpfe zum Mitmachen ein. Altes Handwerk sowie Haus- und Landarbeit gibt es auf dem Untermarkt zu bestaunen, und die Besucher können es selbst einmal ausprobieren. "Einen Einblick in alte Drucktechniken bietet zum Beispiel die Druckerei Joachim Liebers", teilt Eva-Maria Lohberg, die Leiterin des Heimatmuseums, mit.

Auch das Museum wirkt am Fest mit. "Im liebevoll gestalteten Hof und Garten gibt es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, Wein, Federweißen, Zwiebelkuchen, Fettschnitten und Fischbrötchen", informiert Lohberg. Außerdem öffnet die neue Sonderausstellung "Altes Handwerk Weben - Vom Faden zum Stoff" ihre Pforten.

Die Weberinnen und Spinnerinnen der "Offenen Werkstatt Handweberei" der Jugendkunstschule Dresden im Palitzschhof zeigen traditionelle und moderne Arbeiten der vergangenen 15 Jahre. "Einige der Ausstellerinnen werden bei der Eröffnung anwesend sein", berichtet Lohberg. Die Gäste erhalten so Auskunft über die verschiedenen Techniken aus erster Hand. Auch Vorführungen am Spinnrad und am Webstuhl stehen am Sonnabend ab 14 Uhr auf dem Programm. "Diese Vorführungen sind dann bis zum Ende der Ausstellung am 18. November jeden Sonntag zu sehen", so Lohberg. S.K.

Heimatmuseum Dohna, Am Markt 2, Di.-Do. 14-16 Uhr, Sa./So./Feiertag 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 22.08.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr