Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Doch keine Züge auf der Windbergbahn zwischen Freital und Dresden

Sicherheitsrelevante Probleme Doch keine Züge auf der Windbergbahn zwischen Freital und Dresden

Die ehrgeizigen Pläne des Windbergbahnvereins, in diesem Jahr nach langjähriger Zwangspause Züge zumindest auf einem Teilstück der aussichtsreichen Strecke von Freital-Birkigt nach Dresden-Gittersee fahren zu lassen, gehen nicht auf.

Voriger Artikel
Strecke Bad Schandau-Sebnitz bis mindestens 31. Juli gesperrt
Nächster Artikel
Münzfund in Sächsischer Schweiz wächst auf 1494 Stücke

Der historische Windbergwagen wartet auf seinen Einsatz.

Quelle: Peter Weckbrodt

Freital. Die ehrgeizigen Pläne des Windbergbahnvereins, in diesem Jahr nach langjähriger Zwangspause Züge zumindest auf einem Teilstück der aussichtsreichen Strecke von Freital-Birkigt nach Dresden-Gittersee fahren zu lassen, gehen nicht auf. Vorgesehen war, den ältesten in Betrieb befindlichen normalspurigen Reisezugwagen in Sachsen, den Windberg-Aussichtswagen CSa 12, nach erfolgreich abgeschlossener Hauptuntersuchung an mehreren Terminen mit einer Diesellok des Vereins fahren zu lassen. „Der nächste Einsatz auf seiner Stammstrecke wird weiter auf sich warten lassen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. „Bei routinemäßigen Kontrollmessungen an der Infrastruktur wurden sicherheitsrelevante Probleme festgestellt. Die Witterungsunbilden der letzten Wochen taten ein Übriges dazu. Die Schäden im Gleisbereich sind größer als gedacht. Einen zuverlässigen und sicheren Fahrtbetrieb kann der Verein vorerst nicht gewährleisten. Die Behebung der Schäden wird den Windbergbahn e. V. mit seinen Partnern vor große Herausforderungen stellen“, stellt der Verein zu den Ursachen fest. Zugleich richtet er den Blick nach vorn. In den nächsten Wochen werde alle Energie und Arbeitskraft der aktiven Mitglieder und Sponsoren aufgewendet werden, um die Schäden zu beseitigen. Dazu benötig der Verein Unterstützung. Über die vereinseigene Homepage können sich Interessierte über eine Mitarbeit im Verein sowie über die Kontaktdaten informieren.

http://www.saechsische-semmeringbahn.de/kontakt.php

Von Peter Weckbrodt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr