Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Diska schließt Ende März - Neuer Edeka an der Dresdner Straße soll im Frühjahr 2016 öffnen

Diska schließt Ende März - Neuer Edeka an der Dresdner Straße soll im Frühjahr 2016 öffnen

Die Tage sind gezählt: "Ende März schließt der Diska", sagt Bauamtsleiter Wolfgang Weimann über den Discounter an der Dresdner Straße. Das Gebäude wird anschließend abgerissen und durch einen Neubau ersetzt, in dem voraussichtlich im Frühjahr 2016 ein Edeka eröffnen soll.

Voriger Artikel
Bob-Juniorin Miriam Wagner will in Altenberg WM-Titel verteidigen
Nächster Artikel
Rumberg will Mättig beerben - Chef der Wohnungsgesellschaft tritt als OB-Kandidat an

Der Diska an der Dresdner Straße schließt Ende März. Das Gebäude wird im Sommer abgerissen, um Platz für einen Edeka zu machen.

Quelle: Martin Förster

Dieser Zeitplan ist Teil eines Durchführungsvertrags, den Coswig mit dem Investor Recona Holding GmbH geschlossen hat. Das in Bad Nauheim ansässige Unternehmen gibt die Investitionskosten für den Umbau mit etwa vier Millionen Euro an.

Die Vorbereitungen für die Umgestaltung des zwischen Bahnstrecke und Dresdner Straße gelegenen Areals, zu dem auch Wohn- und Geschäftshäuser gehören, haben bereits begonnen. So sind einzelne Gewerbe, die bisher im Diska-Gebäude untergebracht waren, schon umgezogen oder ziehen in der nächsten Zeit um. Mit dem Schließen des Diskas beginnt dann das eigentliche Baugeschehen. Zunächst wird entlang der Bahnlinie eine Baustraße von der Kötitzer Straße ins Gebiet angelegt. Dazu werden die auf dem ehemaligen Bahngelände liegenden Gebäude, bei denen es sich um Schuppen und Garagen handelt, abgerissen. Auch ein paar Gärten müssen verschwinden. An ihrer Stelle werden Parkplätze errichtet. Die Erhöhung des Stellplatzkontingents im Gebiet um 114 auf insgesamt 270 war eine wesentliche Forderung Coswigs, ohne die es vermutlich kein grünes Licht für den Umbau gegeben hätte.

Auch der etwa im August beginnende Abriss des Diska-Gebäudes wird über die Baustraße abgewickelt. Ist er fertig, wird die Baustraße zurückgebaut. Wenn der neue Parkplatz zwischen den Wohn- und Geschäftsgebäuden und der Bahnlinie genutzt werden kann, beginnt der Aufbau des neuen Marktgebäudes, für den auch der dortige Parkplatz in Anspruch genommen wird, der bisher für viele die einzige Möglichkeit im Gebiet ist, ihr Auto abzustellen.

Weil alles auf engster Fläche geschieht, ist es "nicht ganz unproblematisch", wie Oberbürgermeister Frank Neupold (parteilos) sagt. Dennoch scheinen sich die meisten Widerstände gegen das Vorhaben in Luft aufgelöst zu haben. Knapp zwei Handvoll von Hinweisen aus der Einwohnerschaft habe die Bürgerbeteiligung erbracht, sagt Bauamtsleiter Weimann. Keine der daran beteiligten Behörden habe ernste Hinderungsgründe vorgebracht. Das war ganz anders befürchtet worden, weil in dem Gebiet Wohnen und Gewerbe sehr eng miteinander verflochten sind und die Bahnstrecke sowie die Dresdner Straße darüber hinaus stete Lärmquellen sind. Coswig versuchte bei seinen Verhandlungen mit dem Investoren, so viele Verbesserungen wie möglich zu erreichen, auch wenn längst nicht alle Probleme gelöst werden können. Was man erreicht hat, scheint Anerkennung zu ernten. Allerdings steht das letzte Votum noch aus: Voraussichtlich im April stimmt der Stadtrat endgültig über den Bebauungsplan ab.

Dort dürfte dann von einer weiteren Hürde keine Rede mehr sein: Im Durchführungsvertrag wird zugesichert, dass der Edeka nur zur Tageszeit, also nicht zwischen 22 Uhr und 6 Uhr, beliefert werden darf. Kritiker des Projekts hatten befürchtet, dass der Vollsortimenter für zusätzlichen nächtlichen Lärm sorgen könnte, weil dort nachts Lkw entladen werden. Das scheint nun ausgeschlossen. Ob sich der jeweilige Marktbetreiber daran hält, steht freilich auf einem anderen Blatt. Zumindest hätte man im Fall einer Übertretung eine Handhabe dagegen, argumentiert Bauamtsleiter Weimann.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.02.2015

Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr