Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Die Talsperre Malter bekommt einen neuen Abflusspegel

Hochwasserschutz Die Talsperre Malter bekommt einen neuen Abflusspegel

An der Talsperre Malter hat die Landestalsperrenverwaltung (LTV) mit dem Bau eines neuen Abflusspegels begonnen. Mit dessen Hilfe wird die Stauanlage überwacht und gesteuert.

Dippoldiswalde. An der Talsperre Malter hat die Landestalsperrenverwaltung (LTV) mit dem Bau eines neuen Abflusspegels begonnen. Mit dessen Hilfe wird die Stauanlage überwacht und gesteuert. „Die neue Messstelle erfasst automatisch die Wassermengen, die aus der Talsperre abgegeben werden, zeichnet die Durchflüsse auf und leitet die Daten digital an die Staumeisterei sowie die Talsperrenmeldezentrale weiter“, informierte die LTV. Damit werde sichergestellt, dass die Städte Freital und Dresden bei Hochwasser rechtzeitig vorgewarnt werden. „Außerdem können durch die lückenlose Datenerfassung Hochwasser künftig besser ausgewertet werden“, heißt es in einer Mitteilung.

Die Pegelanlage besteht aus einer Messstrecke, einem Pegelhaus mit den technischen Messeinrichtungen und einem Steg, der dem Staupersonal den Zugang ermöglicht. Für die Messstrecke wird unmittelbar unterhalb der Staumauer ein mit Pflastersteinen befestigtes Gerinne in der Roten Weißeritz gebaut. Das kleine Pegelhaus wird am linken Flussufer errichtet. Um die Messdaten zu übertragen, müssen außerdem neue Leitungen verlegt werden. Die neue Pegelanlage soll im April 2017 fertiggestellt sein. Sie kostet rund eine Million Euro.

Die über 100 Jahre alte Talsperre Malter wird bereits seit 2015 im laufenden Betrieb saniert. So laufen derzeit Bauarbeiten an der Mauerkrone und der Brücke über die Hochwasserentlastungsanlage. Für die gesamte Sanierung sind insgesamt rund 22 Millionen Euro veranschlagt.

Von SK

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr