Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Die Radebeuler Druckerei Ellerhold braucht mehr Platz und setzt zugleich auf neue Sparten

Die Radebeuler Druckerei Ellerhold braucht mehr Platz und setzt zugleich auf neue Sparten

Die Druckerei Ellerhold mit Hauptsitz in Radebeul denkt zukunftsorientiert. In der Sparte Außenwerbung – etwa an Bushaltestellen oder Werbetafeln – ist das Unternehmen Marktführer.

Voriger Artikel
Bisher sind 17 syrische Flüchtlinge in Sachsen angekommen
Nächster Artikel
Bahn und B172 machen den größten Krach - Tausende Pirnaer leiden unter zu viel Lärm

(Symbolfoto)

Quelle: dpa

Und dennoch setzt FrankEllerhold, Vorstandsvorsitzender der Ellerhold Gruppe, mittlerweile auf ein anderes Pferd: die Produktion bedruckter Verpackungen. „Gedruckte Außenwerbung ist ein Risikogeschäft“, sagt

der 62-Jährige. Grund dafür ist die fortschreitende Digitalisierung, das Druckergewerbe ist auf einem absteigenden Ast.

Dagegen jedoch will Ellerhold vorbeugen. „Ziel ist es, den Anteil der Außenwerbung auf ein Drittel der Gesamtproduktion zurückzudrängen und die restlichen zwei Drittel auf Sparten zu verteilen, die nicht durch digitale Einflüsse bedroht werden“, gibt der Vorstandsvorsitzende Einblick. Einedieser Sparten sind bedruckte Verpackungen – etwa für Möbel, die im Discounter verkauft werden – und so genannte Displays für unterschiedliche Werbeprodukte. Aufsteller, zum Beispiel eine lebensgroße Birgit Schrowange, und Warenträger wie Regale für Süßigkeiten sollen die Zukunft der insgesamt 550 Mitarbeiter der Gruppe und der 153 fest Angestellten in Radebeul sichern. Diese Verpackungen werden einzig im Radebeuler Werk produziert. Das Geschäft, was 2004 bei Null angefangen hatte, läuft gut.

So gut, dass es eng wird. Derzeit baut das  nternehmen eine neue Lagerhalle. Denn die bedruckten Wellpappen nehmen Platz weg. „Ständig steht etwas im Weg oder wir kommen nicht mehr an die Maschinen ran. Die neue Halle bietet uns 2000 Quadratmeter mehr Stellfläche“, erklärt Ellerhold. 1,2 Millionen Euro  investiert das Unternehmen in den Bau, der voraussichtlich im kommenden Januar übernommen werden kann. 67 Millionen Euro Umsatz macht die Ellerhold Gruppe in diesem Jahr, 22 Millionen davon werden in Radebeul erwirtschaftet. Auf die Herstellung der Verpackungen entfallen sieben Millionen Euro. „Das ist im Vergleich wenig und nimmt viel Platz in Anspruch. Aber ich bin mir sicher, dass es diese Technik – also Wellpappe mit Druckerzeugnissen zu beziehen – auch in 100 Jahren noch so geben wird“, sagt der 62-Jährige. Ohnehin hätte man in dieser  Sparte ein Alleinstellungsmerkmal:Ellerhold arbeitet mit der derzeit größten Druckmaschine. 15 davon gibt es in Europa, fünf allein besitzt das Unternehmen. Lebensgroße Aufsteller mit einer Höhe von 2,05 Meter sind so kein Problem mehr.

„Ich glaube nicht daran, dass die Leute nur noch im Internet einkaufen werden, sondern die Waren sehen und anfassen wollen. Deshalb ist die Verpackung so wichtig. Verpackung verkauft“, findet Ellerhold. Sollte diese Sparte wider Erwarten aber nicht zum Erfolg führen, hat das Unternehmen auch noch ein Ass im Ärmel: die Etiketten- Produktion. Ob Rotkäppchen-  Sekt oder Jägermeister – all diese Flaschenetikette werden von Ellerhold gefertigt. „Dieses Geschäft wird bleiben“, ist sich der Vorstandschef sicher. Neue Pläne hat er ohnehin im Kopf. Dem Radebeuler Werk gehört auch das Grundstück auf der gegenüberliegenden Seite der Friedrich-List-Straße. Auf den rund 50 000 Quadratmetern soll mal die gesamte Verpackungsproduktion stattfinden. „Aber dieses Geld muss ich erst noch verdienen“, so Ellerhold.

Christin Grödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr