Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Deutscher Wandertag 2016 benötigt noch Helfer

Wanderfestival in der Sächsischen Schweiz Deutscher Wandertag 2016 benötigt noch Helfer

Der 116. Deutsche Wandertag rückt immer näher. Zu dem Ereignis werden Zehntausende Besucher in der Sächsischen Schweiz erwartet. Um das mehrtägige Wanderfestival auf die Beine stellen zu können, werden noch Helfer gesucht.

Andreas Wetzel vom Projektbüro Deutscher Wandertag 2016.

Quelle: Silvio Kuhnert

Pirna/Sebnitz. Der 116. Deutsche Wandertag rückt immer näher. Zu dem Ereignis werden Zehntausende Besucher in der Sächsischen Schweiz erwartet. Um das mehrtägige Wanderfestival auf die Beine stellen zu können, werden noch Helfer gesucht. Wer sich wie zum erfolgreichen Gelingen ehrenamtlich einbringen kann, berichtet Andreas Wetzel vom Projektbüro Deutscher Wandertag 2016.

Frage: In zweieinhalb Monaten findet der 116. Deutsche Wandertag im Elbsandsteingebirge statt. Sind Sie gut vorbereitet?

Andreas Wetzel: Ja! Das Programm zum Wanderfestival steht. Die Wanderungen und das Kulturprogramm sind gut organisiert. In Sebnitz laufen die letzten Vorbereitungen für die Hauptveranstaltungen und dem Festumzug. Bei der Organisation geht es jetzt nur noch um kleine Details. Einer erfolgreichen Ausrichtung des diesjährigen Deutschen Wandertages vom 22. bis 27. Juni steht aus Sicht des Projektbüros nichts im Wege.

Aus über 140 Touren und Ausflügen können Wanderfreunde aus ganz Deutschland wählen. Ist die Nachfrage groß?

Insgesamt haben wir bereits über 1800 Anmeldungen. Etliche Touren sind bereits ausgebucht. Interessenten können aber noch aus einem breiten Spektrum an geführten Wanderungen wählen. Bis Ende April besteht die Möglichkeit, sich für Wandertouren anzumelden. Es werden also noch viele Teilnehmer hinzukommen.

Zum Wandertag werden Zehntausende Besucher aus dem In- und Ausland in der Sächsische Schweiz erwartet. Um ihnen die schönen Ecken der Region zu zeigen, suchen Sie noch Helfer. Oder?

Ohne das vielfältige Engagement freiwilliger Helfer wäre eine mehrtägige Veranstaltung wie der Deutsche Wandertag nicht zu stemmen. In der Regel werden die Wandertouren von ehrenamtlichen Wanderführern sowie einem Schlussläufer, der sozusagen aufpasst, dass niemand zurückbleibt bzw. sich gar verirrt, begleitet. Für diese Aufgaben haben sich bei uns bereits mehr als 100 Menschen aus der Region gemeldet. Bei etlichen Tourangeboten liegen bereits mehr Anmeldungen vor, als von der Teilnehmerzahl ursprünglich vorgesehen war. Um den Teilnehmern das Wandererlebnis nicht zu trüben, wollen wir diesen Gruppen mindestens zwei Wanderführer und zusätzliche Begleiter zur Seite stellen, die von den Besonderheiten auf der Strecke berichten können.

Müssen die Helfer besondere Voraussetzungen und Vorkenntnisse mitbringen?

Die als zusätzliche Wanderführer zum Einsatz kommen, sollten natürlich über Ortskenntnis verfügen und die Wege kennen. Sicher ist es von Vorteil, wenn sich ein Helfer vorher die Route anschaut und sich über Flora und Fauna, Geologie und Aussichtspunkte auf der Strecke kundig macht, damit er die Gäste über Wissenswertes informieren kann. Wanderfest muss man natürlich sein und sich mit den Naturschutzregeln und den Vorschriften im Nationalpark Sächsische Schweiz auskennen. Wir bieten Schulungen an. Dort bekommen die Helfern alles vermittelt, was dabei zu beachten ist: von allgemeinen Hinweisen zur Führung von Wanderungen über Sicherheit und Versicherung bis zum Naturschutz. Begleiter müssen nicht zwingend an der Schulung teilnehmen.

Bis wann kann man sich als Helfer melden?

Am besten natürlich so schnell wie möglich. Die nächste Schulung für Wanderführer findet bereits am 23. April statt. Bis mindestens Mitte Mai können sich Helfer bei uns unter der Rufnummer 03501/470161 melden.

Wir haben jetzt über Wanderführer und Begleitpersonen gesprochen. Es werden aber noch weitere fleißige Hände benötigt, die zum Gelingen des Deutschen Wandertages beitragen.

In Sebnitz werden noch Helfer gesucht, die beim Aufbau mit anpacken oder als Ordner auf dem Festgelände sowie als Streckenposten während der Festumzugs zum Einsatz kommen. Ansprechpartner für diese Aufgaben ist die Stadtverwaltung Sebnitz.

Von Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr