Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Deutsche Riesen hoppeln am Wochenende in Radebeul

Deutsche Riesen hoppeln am Wochenende in Radebeul

Der Verein "Radebeuler Rasse-Kaninchenzüchter" veranstaltet heute und morgen eine Rassekaninchenschau in Radebeul. Über 160 Tiere werden ausgestellt.

Voriger Artikel
Wahnsdorfern droht bei Schnee und Eis Isolation
Nächster Artikel
Kita-Gebühren bleiben in Pirna Zankapfel

Riesenkaninchen gibt es in Flandern seit etwa 1825, in Nordfrankreich seit 1850. Das normale Gewicht der "Deutschen Riesen" sollte über sieben Kilogramm liegen. Die Körperlänge bei vollem Gewicht beträgt etwa 72 Zentimeter.

Quelle: Martin Förster

Die Karnickel sind los. Züchter Detlef Walter aus Dresden nimmt mit zwölf Tieren an der Schau teil. Der 67-Jährige hat sein Leben der Kaninchenzucht gewidmet und reist zu verschiedenen Ausstellungen quer durch Deutschland. Dabei gefällt ihm vor allem die Rasse "Deutscher Riese": "Die grauen Riesen sind die Königsklasse der Kaninchen und imponieren mir sehr." Doch nicht nur die größte Rasse züchtet er, auch die kleinste hat bei ihm Obhut gefunden. Die "Zwergwidder" züchtet Walter in zwei Farben - in blau und gelb. "Eigentlich sind solche kleinen Tiere nichts für mich", sagt er. "Meine Enkel haben sie mir aufgeschwatzt". Dennoch seien die kleinen Tiere etwas Besonderes, weil ausgesprochen lieb.

Schon in seiner Jugend begeisterte sich Walter für Kaninchen. Heute präsentiert er sie in der ganzen Republik. "Ich bin ein ganz Verrückter", sagt er. "Ich will meine Kaninchen auf den besten und größten Ausstellungen in Deutschland zeigen." Walter gehört dem "Deutschen Riesen-Club" an und züchtet die seltene Rasse seit 40 Jahren. Allerdings sind auch seine Zwergwidder selten. In Sachsen gäbe es nur drei Züchter.

Nicht nur zu Ausstellungen reist der Liebhaber, auch in Schulen und Kindergärten ist er unterwegs. "Die Kleinen erschrecken sich oft vor den Deutschen Riesen, weil sie so groß sind", erklärt Walter. Die Schüler lauschten seinen Vorträgen dennoch gerne und seien nach einigen Minuten nicht mehr so ängstlich. Walter ist auf seine Kaninchenzucht stolz. Er beherbergt in seiner Dresdner Wohnung einen ganzen Schrank mit Pokalen.

Auf der Kaninchenschau in Radebeul will er einen weiteren Preis für seine Sammlung gewinnen. Obwohl er dort schon einige Preise abgestaubt hat, sagt er, sei jeder neue doch eine Ehrung für seine Arbeit.

Die Schau findet neben dem Kaufland-Markt, Kötzschenbrodaer Straße 58, statt. Heute ist sie von 9 bis 18 Uhr, morgen von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.10.2012

Juliane Just

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr