Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Der Busbahnhof in Pirna bekommt Holzsitze

Der Busbahnhof in Pirna bekommt Holzsitze

Im April dieses Jahres beschloss der Stadtrat Nachbesserungen am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB). Bis Ende 2011 sollen alle Bänke Holzauflagen bekommen. Außerdem werden zusätzliche Papierkörbe aufgestellt.

Darüber informierte Bauamtsleiter Uwe Schädlich. Auf zusätzliche Verglasungen an den Unterständen müssen die Fahrgäste aber weiter warten. Dafür steht in diesem Jahr kein Geld im Haushalt bereit. Durch Einsparungen bei anderen Bauvorhaben konnte das Bauamt lediglich 14 000 Euro locker machen.

Die reichen nur für Holzauflagen und Papierkörbe. Seit seiner Eröffnung Anfang 2008 stand der ZOB unter Kritik. So bietet beispielsweise die offene Gestaltung der Unterstände keinen ausreichenden Schutz vor Wind und Wetter. Den Katalog zu Nachbesserungen umfassen außer Holzauflagen und neuen Sitzen in der beheizten Wartehalle unter anderem auch zusätzliche Verglasungen an den Unterständen, Bänke sowie drei Bäume als Schattenspender auf der Mittelinsel. Für alle baulichen Veränderungen sind insgesamt rund 114 300 Euro erforderlich. Die Umsetzung steht unter Finanzierungsvorbehalt.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr