Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Demo für Toleranz - Schandauer zeigen Flagge gegen Fremdenfeindlichkeit

Demo für Toleranz - Schandauer zeigen Flagge gegen Fremdenfeindlichkeit

Ein Zeichen für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit setzten rund 100 Menschen in Bad Schandau. Sie kamen auf dem Marktplatz zu einer Kundgebung zusammen.

Voriger Artikel
Theater in der Schule, Schule im Theater
Nächster Artikel
Aldi kann nicht an die B 172 umziehen

Zahlreiche Bad Schandauer setzten ein Zeichen für Toleranz.

Quelle: Mike Jäger

Bad Schandau. Zu dieser hatte Bürgermeister Andreas Eggert (parteilos) alle Bürger aufgerufen, die sich für eine tolerante Stadt und gegen Ausländerfeindlichkeit in der Region engagieren wollen. "Mit dieser Veranstaltungen sollte ein deutliches Zeichen gesetzt werden, dass die Menschen in der Sächsischen Schweiz weltoffen, tolerant und mitfühlend sind und jegliche Form von Rassismus ablehnen", so das Stadtoberhaupt. Vor der Kundgebung am Donnerstagabend hatte die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde zu einem Friedensgebet aufgerufen. Ursprünglich wollten an jenem Abend eine Gruppe von Rechtsradikalen durch Bad Schandau marschieren. Ihre Demonstration wurde im Vorfeld aber wieder abgesagt. Laut Zeugenberichten sollen rund 15 Personen vom anderen Straßenrand aus die friedliche Kundgebung mit Zwischenrufen gestört haben.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.12.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr