Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Delegation aus der Ukraine sucht Kontakte zur Wirtschaft

Delegation aus der Ukraine sucht Kontakte zur Wirtschaft

Seit heute weilt für drei Tage eine Delegation unter Leitung von Roman J. Ivanytskiy, Stellvertreter des Gouverneurs der Staatsadministration der Oblast Ivano-Frankivsk (Ukraine) in Radeberg, um wirtschaftliche Kontakte zu knüpfen.

Um ihr Land und besonders die Region Galizien näher vorzustellen, wird morgen in der Ludwig-Richter-Mittelschule, Lotzdorfer Straße 51, ab 11 Uhr ein "Tag der Ukraine" stattfinden. Ihr Land repräsentieren dabei auch zwei Schüler. Roman Simmchen, Sieger der ukrainischen Deutsch-Schülerolympiade der Klassenstufe neun, und seine Mitschülerin Tetyana Holodryha sind ebenfalls Teil der Delegation.

Auf Sachsen und Radeberg im Speziellen fiel die Wahl, weil Romans Vater Kurt Simmchen aus der Bierstadt stammt und vor rund zehn Jahren in die Ukraine auswanderte. "Sachsen hat von allen neuen Bundesländern wirtschaftlich und strukturell die größten Schritte gemacht", so Kurt Simmchen. Auch die neuen Technologien seien alle in Sachsen vertreten. Das mache das Bundesland zum idealen Partner für wirtschaftliche Kooperation. "Das Fernziel für uns ist eine dauerhafte Verbindung zwischen Sachsen und Galizien", formuliert Simmchen. Großes Interesse bestehe seitens der Delegation vor allem an landwirtschaftlicher Technologie. Im Gegenzug könnte in Galizien einmal Stollen und Bier aus Sachsen vorgestellt werden, schlägt Simmchen vor.

Die Delegation, zu der auch ukrainische Journalisten und Lokalpolitiker aus der Region Galizien gehören, besucht während ihres dreitägigen Aufenthalts mehrere Firmen in der Region. Außerdem ist ein Besuch in der Staatskanzlei vorgesehen, dem auch die Honorarkonsulin der Ukraine in Deutschland, Jelena Hofmann, beiwohnen wird.

Die Ukraine gehört derzeit zu den möglichen Beitrittskandidaten zur Europäischen Union. An Kontakt interessierte Firmen können sich noch kurzfristig bei Kurt Simmchen unter 0173/ 7 90 10 31 melden. fs

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.06.2013

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr