Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Crash nach Verfolgungsjagd – Polizei stellt Autodieb in Sebnitz

Crash nach Verfolgungsjagd – Polizei stellt Autodieb in Sebnitz

Die Polizei hat am Mittwochmorgen den Fahrer eines gestohlenen Skoda Octavia nach einer Verfolgungsfahrt durch Sebnitz verhaftet. Der Wagen mit Sachsen-Anhalter Kennzeichen war gegen 5.30 Uhr einer Zivilstreife der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei aufgefallen, weil er mit hoher Geschwindigkeit in Richtung tschechischer Grenze unterwegs war.

Voriger Artikel
SPD fordert Bau von neuem Speiseraum im Herder-Gymnasium Pirna
Nächster Artikel
Sachsens Winzer freuen sich über guten Jahrgang 2011

An dem gestohlenen Wagen entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro.

Quelle: Polizei

Der Anhalte-Aufforderung der Polizei kam der Tatverdächtige nicht nach. Der Fahrer schnitt den Polizeiwagen, entging nur knapp einer Kollision und raste in der Folge mit teilweise bis zu 130 km/h über Straßen und Fußwege. Zwischenzeitlich hatten Polizeikräften vor dem alten Grenzübergang eine Sperre errichtet, die der Flüchtende umfahren wollte. Laut Aussage der Beamten reichte der Platz jedoch nicht aus. Der Skoda prallte gegen eine Granitsäule und danach gegen einen Baum.

Der Fahrer wollte sich noch nicht geschlagen geben, sprang über eine Absperrkette und floh in Richtung Tschechien. Eine Funkstreife nahm den flüchtigen 27-Jährigen schließlich am Flussufer der Sebnitz in Höhe eines Autohauses fest. Der Tscheche befindet sich derzeit in Gewahrsam, teilten die Beamten mit. An dem gestohlenen Skoda entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro.

Während der Fahndungsmaßnahmen gelang es einem weiteren Autodieb, mit einem ebenfalls in Sachsen-Anhalt gestohlenen Skoda Octavia über die Grenze zu gelangen. Dabei fuhr der Täter beinahe einen Polizeibeamten um.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr