Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Couragepreisträger 2010 auf Radebeuler Rathausvorplatz verewigt

Couragepreisträger 2010 auf Radebeuler Rathausvorplatz verewigt

Die Couragepreisträger 2010 sind seit Samstag auf dem Radebeuler Rathausvorplatz verewigt. Dort wurden in Anwesenheit der weißrussischen Bürgerrechtlerin Olga Karatch, des Ingenieurs Thomas Berndt sowie von Martin und Ronny Rotbarth drei Ehrensteine verlegt.

Voriger Artikel
Brand im Asylbewerberheim Neustadt – defekter Fernseher war Ursache
Nächster Artikel
Sachsens Ministerpräsident Tillich malt für Charity-Aktion der Dresdner Neuesten Nachrichten

Olga Karatch legt vor dem Rathaus im sächsischen Radebeul einen Ehrenstein in das Gehwegspflaster ein.

Quelle: dpa

Die Platten sind mit den Namen des von Karatch geleiteten Bürgerrechtsnetzwerks „Nasch Dom" in Vitebsk, des Thüringer Berndt sowie der Dresdner Brüder versehen. Karatch war für ihren Einsatz für Rechtssicherheit in Weißrussland, Berndt für ein Denkmalkonzept für die Opfer des Nationalsozialismus und die Rotbarth-Brüder für Zivilcourage geehrt worden.

Der Radebeuler Couragepreis wird seit 2004 alle zwei Jahre in Erinnerung an den Friedensschluss zu Kötzschenbroda 1645 vergeben. Mit dem Waffenstillstand schied das Kurfürstentum Sachsen aus dem Dreißigjährigen Krieg von 1618 bis 1648 aus. In Erinnerung daran werden Frieden stiftendes, Gerechtigkeit schaffendes und bürgerschaftliches Engagement gewürdigt. Zu den bisherigen Preisträgern gehören auch Bürgerrechtler aus Weißrussland.

Impressionen aus der ehemaligen Sowjetrepublik zeigt eine Fotoausstellung, die nach Verlegung der Ehrensteine eröffnet wurde. Die Landschaften, Architekturbilder und Porträts entstanden bei einer Reise im Mai, sagte Uwe Hofmann, der den Radebeuler Fotografen Martin Förster begleitet hatte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr