Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Coswiger gibt den Takt vor: Mit Wolfgang Rögner leitet erstmals ein Einheimischer das Neujahrskonzert in der Börse

Coswiger gibt den Takt vor: Mit Wolfgang Rögner leitet erstmals ein Einheimischer das Neujahrskonzert in der Börse

Mal lässt an diesem Sonntag Coswigs OberbürgermeisterFrank Neupold (parteilos) zum großen Neujahrskonzert in die Börse bitten. Pünktlich zum Jubiläum erwartet das Publikum des wie in den Jahren zuvor ratzfatz ausverkauften Events ein besonderes Schmankerl: Erstmals überhaupt wird ein Coswiger den Taktstock schwingen.

Voriger Artikel
Coswiger gibt den Takt vor
Nächster Artikel
Brand in einem Einfamilienhaus in Kreischa
Quelle: dpa

Zum 20. Seit einem Jahr lebt Wolfgang Rögner mit seiner Gattin in Coswig. „Meine Frau stammt aus Radebeul, deshalb fiel die Entscheidung letztlich nicht schwer, als 2012 die Möglichkeit bestand, in Coswig und somit nahe bei Dresden ein Häuschen zu bauen“, erzählt der 62-Jährige.

Aufgrund früherer Tätigkeiten in der Region sei ihm die reizvolle Umgebung des Elbtals bereits gut bekannt gewesen. „Mittlerweile habe ich mich sehr gut eingelebt,und mir gefällt es hier hervorragend. “In der Musikszene ist Wolfgang Rögner alles andere als ein Unbekannter. Nach langjährigen Engagements als Generalmusikdirektor der Erfurter Oper und Chefdirigent des dortigen Philharmonischen Orchesters verschlug es ihn 2002 für acht Jahre ans Sorbische Nationaltheater nach Bautzen. Seit 2010 war Rögner freiberuflich als Autor und Dirigent unterwegs, mied die festen, ganz großen Engagements.

 „Ganz ohne die Musik ging es dann aber doch nicht“, stellt der Künstler lachend fest. Mithilfe guter Kontakte in die sächsische Landeshauptstadt stellte sich Rögner sein eigenes Orchester zusammen und gibt rare, aber umso hochwertigere Gastspiele in ganz Sachsen. 25 bis 30 Musiker umfasst das Ensemble derzeit, viele davon haben feste Verträge mit großen Musikhäusern und Klangkörpern wie der Sächsischen Staatskapelle oder der Philharmonie. „Deshalb haben wir auch keinen straffen Tourneeplan, weil sich jeder Musiker für ein Konzert unter meiner Leitung zusätzlich Zeit nehmen muss“, erklärt Rögner. 

Dass sein künstlerisches Projektselbst bei großen Namen Zuspruch findet, zeigt die hervorragende Besetzung des Konzerts am Sonntag. Neben Katerina Adamcova, Konzertmeisterinam Prager Nationaltheater, hat Rögner Ausnahmeerscheinung Yuki Manuela Janke für die Soloparts gewinnen können. Die 27-Jährige ist seit 2012 Erste Konzertmeisterin der Dresdner Staatskapelle und hat bereits in jungen Jahren zahlreiche internationale Preise eingeheimst.

„Sie ist eine hervorragende Musikerin, und es macht sehr viel Spaß, mit ihr zu arbeiten“, lobt Rögner seinen Star. Hohe Ansprüche pflastern sozusagen seinen Weg. Lieber weniger Termine, dafür aber mit erstklassigen Musikern. Und die scheinen ihm gern zu folgen. Am 18. Mai gastiert unter Rögners Leitung der russische Stargeiger Valeri Oistrach in der Dresdner Kreuzkirche – der jüngste Spross einer alten russischen Geiger-Dynastie. Gute Kontakte bestünden überdies zu den Landesbühnen Sachsen in Radebeul, so Rögner, mit denen er sich künftig spannende Kooperationen vorstellen könne.

Jane Jannke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr