Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Coswiger Kinder lernen für mindestens ein Jahr in "Containern"

Coswiger Kinder lernen für mindestens ein Jahr in "Containern"

Die Ausweichquartiere für die 146 Kinder der Grundschule West in Coswig sind fertiggestellt. Während der Bauarbeiten an ihrer Grundschule werden die Erst- bis Viertklässler in Modulbauten am Coswiger Gymnasium unterrichtet.

Voriger Artikel
Felsenburg Neurathen bleibt in Lohmen
Nächster Artikel
Rolle rückwärts am Radebeuler Elberadweg

In angemieteten Modulbauten auf dem Bolzplatz am Coswiger Gymnasium lernen bald 146 Kinder der Grundschule West.

Quelle: Martin Förster

Die als "Container" bekannten Boxen der ortsansässigen Firma Alho-Basic-Line sind neu. Die Stadt mietet sie für bis zu 18 Monate an.

Heute werden die Räume in den Modulbauten eingeräumt, in knapp zwei Wochen werden die ersten Abc-Schützen den gemieteten Ausweichbau in Besitz nehmen. Die Gesamtkosten belaufen sich laut Stadtverwaltung auf über 150 000 Euro. Die Module bieten Platz für sieben Klassen. Es gibt Räume für Hort, für Lehrer und Schulleitung. Garderobe und ein Lager für die Lernmittel gibt es dort ebenfalls.Das Ausweichquartier wurde auf dem Bolzplatz gegenüber dem Gymnasium-Erweiterungsbau platziert. Dem zuständige Sachgebietsleiter im Rathaus Stefan Sári zufolge wird der Unterricht durch den Wegfall des Bolzplatzes kaum beeinträchtigt.

Wie lange die Container stehen bleiben, hängt von dem Baufortschritt an der Grundschule West ab. Spätestens zum zweiten Schulhalbjahr 2014/15 sollen alle Klassen der dann einzügigen Grundschule und die Kinder und Jugendlichen der Evangelischen Schule Coswig am sanierten Standort West lernen. Mit dem Einzug dieser Schule, die derzeit in einem alten, zu engen Kita-Bau in der Serkowitzer Straße untergebracht ist, will die Stadt den Schulstandort West langfristig sichern. Der Umbau der Schule kostet fast 6,6 Millionen Euro und wird von Stadt, Evangelischem Trägerverein und über Fördermittel in Höhe von 2,3 Millionen Euro finanziert.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.08.2013

Stephan Klingbeil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr