Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Coswig lässt Geschäfte an vier Sonntagen öffnen

Entscheidung Coswig lässt Geschäfte an vier Sonntagen öffnen

Vier verkaufsoffene Sonntage haben die Stadträte Coswigs beschlossen, zwei von ihnen sind bereits Geschichte. Demnach dürfen Geschäftsinhaber noch am 16. Oktober und am 4. Dezember ihre Läden zwischen 12 und 18 Uhr öffnen. Wie in den Vorjahren auch nutzt Coswig damit das volle Kontingent.

Coswig. Vier verkaufsoffene Sonntage haben die Stadträte Coswigs beschlossen, zwei von ihnen sind bereits Geschichte. Demnach dürfen Geschäftsinhaber noch am 16. Oktober und am 4. Dezember ihre Läden zwischen 12 und 18 Uhr öffnen. Wie in den Vorjahren auch nutzt Coswig damit das volle Kontingent von vier Tagen, an denen die Sonntagsöffnung erlaubt ist, aus.

Den ersten verkaufsoffenen Sonntag gab es in Coswig schon ungewöhnlich früh im Jahr am 3. Januar. Damals wollte man die Eröffnung des umgestalteten Sconto an der Dresdner Straße unterstützen und hatte bereits in einer ersten Debatte die Sonderöffnung erlaubt, auch wenn einige Stadträte wenig Begeisterung zeigten und dem großen Möbelhaus keine Extrawurst braten wollten.

Für den verkaufsoffenen Sonntag am ersten Wochenende von Neujahr opferte man die Sonntagsöffnung am Muttertag. Die sei in den letzten Jahren von den Händlern sehr schlecht angenommen worden und werde deshalb gestrichen, begründete Wirtschaftsförderer Osman Nasr. Am Muttertag würden außer Floristen wenige Geschäfte von der Ausnahmeregel profitieren.

Geblieben ist dagegen die Sonntagsöffnung zum Osterfest, die allerdings nicht am Ostersonntag, sondern bereits am Palmsonntag stattfindet. Coswigern soll damit die Besorgung von Geschenken vor dem eigentlichen Fest erleichtert werden. Aus ähnlichem Grund hat man den zweiten Advent gewählt, der in diesem Jahr auf den 2. Dezember fällt. Begründet wird die Geschäftsöffnung mit dem geplanten Weihnachtsmarkt im Stadtzentrum und der Villa Teresa. Am 16. Oktober ist wiederum ein Herbstmarkt im Stadtzentrum geplant, weshalb auch an diesem Tag die Öffnung von Geschäften erlaubt ist. An den beiden letzten verkaufsoffenen Sonntagen des Jahres hoffen insbesondere die Händler der Innenstadt darauf, dass Besucher der Märkte auch bei ihnen vorbeisehen.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr