Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Comeback für Pokal der Blauen Schwerter in Meißen

Comeback für Pokal der Blauen Schwerter in Meißen

Meißen. Das traditionsreiche Meißner Gewichtheben fängt am Sonnabend ein neues Kapitel an. Das einstige Weltklasseturnier um den Pokal der Blauen Schwerter erlebt nach 22 Jahren ein Comeback.

Voriger Artikel
Neue Aschenbrödel-Schau im Schloss Moritzburg öffnet am Sonnabend
Nächster Artikel
Hafenprojekt in Posta droht am Geld zu scheitern

Gewichtheberin Julia Rohde

Quelle: dpa

Bei der dann insgesamt 22. Auflage dieses Turniers bietet das Organisatorenteam des AC Meißen unter Leitung von Jürgen Grellmann einen hochklassigen Wettbewerb mit deutschen Spitzenhebern.

So sind auch die deutschen Olympia-Teilnehmer von London Julia Rohde (NSAC Görlitz), Christin Ulrich (ASV Ladenburg) und Almir Velagic (AV 03 Speyer) sowie weitere starke Athleten aus Sachsen, Thüringen und anderen Bundesländern vertreten. Mit von der Partie ist auch der polnische Heber Marcin Gabrys aus Gdynia.

„Darauf haben wir lange warten müssen“, meinte Christian Traudt, der langjährige Cheforganisator des Turniers und betonte: „Erst als die Meißner Porzellan-Manufaktur uns Grünes Licht gab und auch den Siegerpokal spendete, konnten wir unser langgehegtes Vorhaben in Angriff nehmen.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr