Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bunte Angebote zum Tag der Parks und Gärten am Sonntag

Dresdner Heidebogen zwischen Kamenz und Diesbar-Seußlitz Bunte Angebote zum Tag der Parks und Gärten am Sonntag

„Die Parks und Gärten zählen in Sachsen zu den Glanzlichtern unseres kulturellen Erbes“, so Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtages. Er ist Schirmherr des Tages der Parks und Gärten, der am 29. Mai stattfindet. In 14 Parkanlagen und Gärten im Dresdner Heidebogen gibt es Führungen und ein Unterhaltungsprogramm.

Schloss Zabeltitz.
 

Quelle: PR

Dresdner Heidebogen.  „Die Parks und Gärten zählen in Sachsen zu den Glanzlichtern unseres kulturellen Erbes. Sie stellen die Kleinodien unserer Kulturlandschaft dar“, so Matthias Rößler, der Präsident des Sächsischen Landtages. Er ist der Schirmherr des 8. Tages der Parks und Gärten, der am Sonntag, dem 29. Mai, zum 8. Mal stattfindet. An diesem Tag gibt es in 14 Parkanlagen und Gärten im Dresdner Heidebogen zwischen Kamenz und Diesbar-Seußlitz für Freunde der Gartenkultur jede Menge Interessantes zu entdecken.

 Christian Schröder, ein Nachfahre der berühmten Gärtnerfamilie Seidel, öffnet seine zehn Hektar große Rhododendrongärtnerei im Schwepnitzer Ortsteil Grüngräbchen von 9 bis 18 Uhr zur Besichtigung. Es sind weit über 400 verschiedene Sorten und Arten der Rhododendron zu sehen. In der Staudengärtnerei von Siegfried Stübler in Steinbach bei Moritzburg, Am Heidehof 37, gibt es Rundgänge durch den 2500 Quadratmeter großen, naturnah angelegten Schaugarten mit rund 3500 verschiedenen Pflanzenarten und -sorten. Im Fokus der Gartenrundgänge, die 10, 11, 13 und 15 Uhr stattfinden, steht diesmal „Die Vielfalt der Pfingstrosen – deren Ansprüche, Verwendung und Pflege“.

Im Barockgarten Zabeltitz, Am Park 1, in Großenhain, wird ab 11 Uhr ein barockes Fest für die ganze Familie mit stündlich stattfindenden Gartenführungen, barocken Tanzaufführungen (13 und 15 Uhr), barockem Spielparcours, historischen Fechteinlagen u.a.m. geboten. Ebenfalls auf Kinder eingestellt ist man z. B. im Schlosspark Oberau am Wasserschloss.

Relativ unbekannt ist der Park Walda im Großenhainer Ortsteil Walda-Kleinthiemig. Der 3,7 Hektar große Park wurde 2010 erst durch einen Tornado und dann durch Hochwasser zerstört und 2012 als Landschaftspark wiederhergestellt. Das Programm beginnt 14 Uhr mit einem Auftritt der Parksänger. 15 Uhr gibt es ein Frühlingskonzert, ab 15.30 Ponyreiten und Kinderprogramm sowie 16 Uhr eine öffentliche Parkführung.

Beteiligt am Tag der Parks und Gärten sind zudem der Waldpark Kupferberg in Großenhain, der Schlosspark Seusslitz, der Schlosspark am Schönfelder Traumschloss, Schloss & Park Lauterbach, der Naturpark Naunhof Am Park in Ebersbach, der Schlosspark Hermsdorf, der Bibelgarten Oberlichtenau bei Pulsnitz, der Hutberg in Kamenz und der Park Bischheim in der Gemeinde Haselbachtal.

Mehr Informationen: http://www.heidebogen.eu/fileadmin/pdf/parks_gaerten/Parks_und_Gaerten_WEB.pdf

Von cat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr