Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+
Bundespolizei stoppt gestohlene Autos aus Dresden und Radeberg auf der Autobahn

Bundespolizei stoppt gestohlene Autos aus Dresden und Radeberg auf der Autobahn

Auf der A4 in Höhe Bautzen hat die Bundespolizei am frühen Mittwochmorgen ein kurz zuvor in Dresden gestohlenes Auto gestoppt. Als die Beamten den blauen Passat mit Dresdner Kennzeichen kontrollieren wollten, gab der Fahrer zunächst Gas und flüchtete in Richtung Grenze.

Voriger Artikel
Tourismusverband unterstützt Kampagne "Die Sächsische Schweiz ist bunt"
Nächster Artikel
Freital: Einbrecher klauen Kettensäge und gehen gleich damit ans Werk
Quelle: dpa

Am Rastplatz "Löbauer Wasser" konnten die Einsatzkräfte den 32 Jahre alten Fahrer schließlich stoppen.

Wie sich herausstellte, war das Auto kurz zuvor in der Leipziger Vorstadt in Dresden gestohlen worden. Der Zeitwert des 13 alten Fahrzeugs geben die Beamten mit rund 1500 Euro an. Im Zündschloss des VW steckte noch eine Zange. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen.

Bereits zuvor hatten die Beamten einen in Radeberg gestohlenen VW Passat auf der A4 gestoppt. Hier hatte der Fahrer ebenfalls versucht, vor den Beamten zu fliehen, auch er konnte jedoch gestellt werden.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

21.11.2017 - 13:24 Uhr

Die Schwarz-Gelben sind nach der Niederlage gegen Kaiserslautern auf Relegationsplatz 16 angekommen. Coach Uwe Neuhaus muss sich wohl trotzdem keine Sorgen um seinen Job machen.

mehr