Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Bundespolizei stellt illegale Einwanderer und nimmt deren afghanischen Schleuser in Altenberg fest

Bundespolizei stellt illegale Einwanderer und nimmt deren afghanischen Schleuser in Altenberg fest

Die Bundespolizei hat am frühen Montagmorgen in Altenberg einen afghanischen Schleuser festgenommen. Wie die Beamten mitteilten, hatte der Mann drei Landsleute in seinem Auto illegal über die Grenze aus Tschechien nach Deutschland gebracht.

Voriger Artikel
Ladendetektiv erwischt Dieb in Freitaler Supermarkt
Nächster Artikel
Die Kurfürst-Moritz-Schule in Moritzburg gehört zu den Top-15-Schulen Deutschlands

Ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Quelle: André Kempner

Nach einer Polizeikontrolle flüchteten sie vorübergehend, konnten jedoch nach kurzer Zeit gestellt werden.

Gegen fünf Uhr hatte eine Bundespolizeistreife einen Alfa Romeo mit italienischen Kennzeichen kontrolliert. Am Europark in  Altenberg stellten die Beamten vier Personen in dem Wagen fest. Jedoch nur der 23 Jahre alte Fahrer konnte sichglaubwürdig mit afghanischen und italienischen Papieren bzw. Aufenthaltstitel ausweisen. Einer der weiteren Insassen hatte ein finnisches Ausweispapier, das sich aber als gefälscht herausgestellt habe.

Der Fahrer habe den Bundespolizisten deren weiteren Angaben zufolge zu erklären versucht, dass die drei Mitfahrer ihre Ausweise in der Tschechischen Republik hätten liegen lassen und dort auch wohnen würden. Da die Herkunft und vor allem die Angaben zur Person nicht zweifelsfrei festgestellt werden konnten, wollten die Bundespolizisten die Kontrolle im Revier in Altenberg fortsetzen.

Allerdings sei der Fahrer nicht dem Streifenwagen gefolgt, sondern mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Geising gefahren. Bei der Verfolgung verloren die Beamten zwischenzeitlich den Sichtkontakt. Diese Gelegenheit nutzten die drei Mitfahrer zur Flucht. Als der Fahrer den Polizisten wenig später erneut entgegenkam, bemerkten sie das Fehlen des Trios.

Die Beamten ließen sich jedoch nicht austricksen. Umgehend stieg ein Hubschrauber auf, um die Flüchtigen zu suchen. Der Fahrer wurde in der Zwischenzeit gestellt und festgenommen. Eine weitere Streife erhielt über Funk den Hinweis einer Anwohnerin, die Personen in Altenberg über eine Wiese laufen sah. Kurz nach sechs Uhr konnten die drei Afghanen in Altenberg gestellt werden.

Der Schleuser sitzt seither in Untersuchungshaft. Er wurde der Polizei zufolge bereits vor vier Jahren wegen Einschleusens von Ausländern in die Bundesrepublik Deutschland rechtskräftig verurteilt. Die drei Eingeschleusten im Alter von 28, 17 und 16 Jahren stellten einen Asylantrag und wurden zur zentralen Ausländerbehörde in Chemnitz überstellt.

Stefan Schramm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr