Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Bundespolizei stellt Kabeldiebe in Zinnwald-Georgenfeld

Bundespolizei stellt Kabeldiebe in Zinnwald-Georgenfeld

Eine Gruppe mutmaßlicher Kabeldiebe ist der Bundespolizei am frühen Freitagmorgen kurz vor der tschechischen Grenze ins Netz gegangen. Die Beamten hatten gegen 3.30 Uhr auf der B 170 in Zinnwald-Georgenfeld einen Renault Laguna und dessen vier Insassen kontrolliert.

Voriger Artikel
Gleisbau schränkt S-Bahn im Oberen Elbtal ein
Nächster Artikel
Polizei sucht Zeugen für handfesten Autofahrer-Streit in Diera-Zehren

Beliebtes Diebesgut: Kupferkabel.

Quelle: Polizei

Dabei entdeckten sie Kabelreste im Fahrzeug. Zu deren Herkunft konnten die vier Männer im Alter von 30, 33, 37 und 50 Jahren keine schlüssigen Angaben machen, teilte die Polizei mit.

Da die Beamten die vier tschechischen Staatsangehörigen des Buntmetalldiebstahls verdächtigten, übernahmen Polizisten des Reviers Dippoldiswalde die weiteren Ermittlungen. Die Männer wurden vorläufig festgenommen.

Bei der genaueren Untersuchung des Renaults stellten die Polizisten mehrere Bündel Kupferdraht sowie diverse Kupferkabelstücke fest. Das Gesamtgewicht des Buntmetalls betrug laut Polizeiangaben rund 50 Kilogramm. Im Schrotthandel würde das Kupfer etwa 200 Euro einbringen. Außerdem entdeckten die Beamten im Auto einen Teleskopschlagstock sowie ein verbotenes Messer.

Die vier Männer müssen sich nun nicht bloß wegen des Verdachts auf Buntmetalldiebstahl verantworten, sondern auch, weil sie gegen das Waffengesetz verstoßen haben. Die Polizei ermittelt derzeit, woher die sichergestellten Kupferkabel stammen.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr