Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bürgermeister aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge von Bundeskanzleramtschef in Berlin empfangen

Flüchtlingspolitik Bürgermeister aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge von Bundeskanzleramtschef in Berlin empfangen

Der Offene Brief der Bürgermeister und des Landrates aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wegen der Flüchtlingspolitik an Bundeskanzlerin Angela Merkel blieb unbeantwortet. Dafür durften nun 17 Stadt- und Gemeindeoberhäupter mit Kanzleramtschef Peter Altmaier sprechen.

17 Bürgermeister aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wurden von Kanzlermatschef Peter Altmaier (CDU, Mitte) zu einem Gespräch über die Flüchtlingspolitik in Berlin empfangen.

Quelle: Gregor Fischer/dpa

Pirna/Berlin. Nachdem der Offene Brief der Bürgermeister und des Landrates des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wegen der Flüchtlingspolitik an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unbeantwortet geblieben war, wurden nun 17 Rathauschefs in dieser Woche vom Chef des Bundeskanzleramtes, Peter Altmaier (CDU) in Berlin empfangen. Das Gespräch fand auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Klaus Brähmig (CDU) statt. Eine Stunde war ursprünglich für die Unterredung vorgesehen. Sie ging eine halbe Stunde länger.

Altmaier legte den Bürgermeistern die Strategie der Kanzlerin dar, wie der Flüchtlingsstrom nach Europa minimiert werden soll. Die Regierungschefin setzt auf eine internationale Lösung mit Konzentration auf Syrien und den nordafrikanischen Staaten. Ziel ist es zu verhindern, dass sich Menschen in Boote nach Europa setzen. Dazu finden unter anderem Verhandlungen mit der Türkei statt, um die Situation in den Flüchtlingslagern entlang der syrischen Grenze zu verbessern. Die Bürgermeister mahnten eine ausreichende Finanzierung an, damit die Kommunen die Unterbringung und Integration von Asylbewerbern stemmen können.

Von Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr