Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bürgerdialog in Pirna mit wenig Resonanz

Bürgerinitiativen suchen Gespräch Bürgerdialog in Pirna mit wenig Resonanz

Walter Matzke und Wolfgang Heinrich, die Stadträte der Pirnaer Bürgerinitiativen platzierten sich am Dienstag mit einem Ausschank-Wagen vor dem Pirnaer Rathaus und suchten den Dialog mit Anwohnern. Doch nur wenige Pirnaer fanden den Weg vor das Rathaus.

Voriger Artikel
Stadtrat entscheidet über Interimsstandort und Erweiterungsbau des Schiller-Gymnasiums
Nächster Artikel
Großenhainer Sportwagenbauer vor Gericht

Wolfgang Heinrich und Walter Matzke (v.l) wollen den Pirnaern eine Stimme im Stadtrat geben.

Quelle: Hauke Heuer

Pirna. Walter Matzke und Wolfgang Heinrich, die Stadträte der Pirnaer Bürgerinitiativen platzierten sich gestern mit einem Ausschank-Wagen vor dem Pirnaer Rathaus und suchten den Dialog mit Anwohnern. "Wir wollen mit den Bürgern über ihre Probleme ins Gespräch kommen und unsere Erkenntnisse in den Stadtrat tragen", erklärte Matzke die Aktion, die in der vergangenen Woche schon einmal stattfand und am 3. und am 10. November zwischen 16 und 18 Uhr wiederholt werden soll.

Doch nur wenige Pirnaer fanden gestern den Weg vor das Rathaus. "Das Desinteresse an der Politik ist heutzutage groß. Die Menschen tragen ihre Meinung kaum in die Öffentlichkeit. Das wollen wir ändern", sagt Matzke. Die Probleme, die die Bürger bewegen, seien vielfältig. Die Einsparungen in Schulen und bei der Polizei oder der Ausverkauf öffentlichen Eigentums seien große Themen, so der Stadtrat.

Matzkes eigenes großes Thema - dem Gastronom wurde 2009 verboten ein Zelt auf der Festwiese in Obervogelgesang aufzustellen (DNN berichteten) - spielte auch wieder eine Rolle. Der Stadtrat hatte mehrere Transparente aufgehangen. Zuletzt hatte er in der Sache vor dem Oberverwaltungsgericht verloren. Gestern kündigte er an, bis zum 13. November Berufung einzulegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr