Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Bierfassrollen: Radeberger freuen sich auf Festtrubel am letzten Juni-Wochenende

Bierfassrollen: Radeberger freuen sich auf Festtrubel am letzten Juni-Wochenende

Die Bierstadt erwartet wieder den alljährlichen Trubel. Vom 20. bis 22 Juni feiert sie ihr Bierstadtfest. Das Festprogramm, das die Stadtverwaltung, die Radeberger Exportbierbrauerei und der Gewerbeverein als Veranstalter gemeinsam mit der Dresdner Agentur Frank Schröder auf die Beine gestellt haben, ist umfangreich und kann sich sehen lassen.

Diesmal beginnt die große Fete am Freitagabend mit einem Sternmarsch der Radeberger Spielmannszüge. Sie treffen sich auf dem Marktplatz, wo nach einem kurzen Platzkonzert OB Gerhard Lemm (SPD) zusammen mit Brauerei-Geschäftsführer Axel Frech und dem Gewerbevereinsvorsitzenden Jens Richter beim Fassbieranstich den Startschuss ins Festwochenende geben. Anschließend haben Böttcher und Fischer im Verlaufe der bis 1 Uhr dauernden R.SA Party-Nacht das große Wort.

Insgesamt wird es in Radebergs Innenstadt vier Bühnen geben. Zur musikalischen Vielfalt tragen auch die Schüler des Humboldtgymnasiums bei, die am Sonnabend-Nachmittag als Big Band auf der Hauptbühne am Markt Filmmusik-Klassiker zu Gehör bringen. Aber das Bierstadtfest wäre kein Bierstadtfest, wenn da nicht auch Bierfässer rollen würden. 15 Teams haben sich für Sachsens größtes Bierfassrollen angekündigt, um herauszufinden, wer den vorerst noch geheimen Parcours am schnellsten absolviert. Der Vorentscheid am Sonnabend findet diesmal ab 13 Uhr auf der Röderstraße statt, das Finale mit den fünf besten Mannschaften traditionell 16 Uhr auf dem Markt.

Dass beim Festumzug am Sonntag-Nachmittag keine Fässer ins Rollen kommen, das hofft Brauerei-Sprecherin Jan Kreuziger. Denn diesmal will sich das Unternehmen mit einer sechsspännigen und damit insgesamt 20 Meter langen Fassbierkutsche an dem Spektakel beteiligen. Mit welchem Vehikel der OB diesmal aufkreuzt, ist selbst im Rathaus noch ein Geheimnis.

Spannend bleibt es erwartungsgemäß auch, wenn Funkengarden aus der Region beim Radeberger Funkenflug zu ausgefeilten Choreografien und mit tollen Kostümen ihr Können unter Beweis stellen. Sechs Teams haben sich angemeldet. Apropos Kostüme. Auch den Bierfass-Rollern winkt bei origineller Bekleidung ein "Kreativpreis". Kreativität ist auch gefragt, wenn es um die Pflege von Oldtimern geht. Davon können sich die Besucher erstmals bei einer Open Air-Oldtimer-Ausstellung auf dem Kirchplatz überzeugen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.06.2014

Bernd Lichtenberger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr