Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Betrüger mit falschen Dienstausweisen in Copitz unterwegs

Betrüger mit falschen Dienstausweisen in Copitz unterwegs

Vornehmlich im Stadtteil Copitz sind dieser Tage zwei Betrüger unterwegs, die - offenbar mit dem Ziel, in die Wohnung von Senioren zu gelangen - vorgeben, im Namen der Stadt eine Umfrage zu medizinischen Zwecken durchführen.

Das teilte die Stadtsprecherin Jekaterina Nikitin gestern mit. Dabei benutzen die Männer Dienstausweise in Größe und Format einer EC-Karte und geben diese missbräuchlich als Dienstausweise der Stadtverwaltung aus. Das Rathaus weist ausdrücklich darauf hin, dass die Männer keine Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind und auch nicht im Auftrag der Verwaltung handeln. Sie sind nicht befugt, sich Zutritt zu verschaffen. "Ferner ist oder werden derartige angebliche Umfragen nicht durch die Stadtverwaltung in Auftrag gegeben", informiert Nikitin.

Die Stadtverwaltung bittet darum, derlei Kontaktversuche sofort der Polizei zu melden und Anzeige zu erstatten. Diese kann dann mit Hilfe von Personenbeschreibungen tätig werden und die Betrüger dingfest machen. Der Dienstausweis der Stadt Pirna ist eine vierseitige Klappkarte, die mit dem Lichtbild des jeweiligen Mitarbeiters versehen ist. Zudem ist er mit einem Dienstsiegel der Stadt autorisiert.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.05.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr