Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Beschimpfungen in sozialen Netzwerken und aufmunternde Worte für Heidenau

Beschimpfungen in sozialen Netzwerken und aufmunternde Worte für Heidenau

Die Stadt Heidenau wird nach Gewaltexzessen Rechtsextremer an einem Flüchtlingsquartier weiter in den sozialen Medien verunglimpft. „Neben üblen Beschimpfungen aus ganz Deutschland erreichen uns aber auch aufmunternde Worte von Interessierten, die wissen, dass die Demonstranten nicht den Großteil der Heidenauer Bürgerschaft darstellen“, erklärte Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU) am Mittwoch kurz vor einem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Flüchtlingsunterkunft.

Deutsche Presse-Agentur dpa

„Auch wir sind sehr besorgt über die rassistischen Äußerungen und Gewalttätigkeiten, die uns medial in aller Welt als Negativbeispiel bekannt machen“, hieß es in der Erklärung von Opitz weiter. Als Bürgermeister könne er jedoch auf eine große Anzahl von Mitbürgern zählen, die tatkräftig Hilfe zu leisten versuchen. Sehr viele Heidenauer hätten in den vergangenen Tagen bereits Bekleidung, Spielsachen und anderes gespendet und sich nach Möglichkeiten der Unterstützung erkundigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

21.11.2017 - 17:46 Uhr

Bis der Platz tatsächlich steht, werden aber noch einige Jahre ins Land gehen. Radebeuls Bürgermeister rechnet in etwa fünf Jahren mit dem Baubeginn.

mehr