Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Bergleute laden ein zur Mettenschicht nach Pesterwitz

Bergbau- und Hüttenverein Freital Bergleute laden ein zur Mettenschicht nach Pesterwitz

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit. Dann laden die Mitglieder des Bergbau- und Hüttenvereins Freital e. V. zur nunmehr 16. Mettenschicht der Freitaler Bergleute für 17 Uhr in die St. Jakobuskirche nach Freital-Pesterwitz ein.

Voriger Artikel
Viele Teilnehmer bei Lichterkette in Meißen
Nächster Artikel
Coswig erhöht die Grundsteuer

Einer alten Tradition folgend kommen die Bergbauvereine zur Mettenschicht in der Pesterwitzer Kirche zusammen.

Quelle: Peter Weckbrodt

Freital. Sie folgen damit einer alten Tradition der Steinkohlebergleute, insbesondere der ehemaligen königlich-sächsischen Steinkohlewerke Zauckerode. Neben den Freitalern wirken Mitglieder des Bergbautraditionsvereins Gewerkschaft Aurora-Erbstolln Dorfhain e. V., des Bergbautraditionsvereins Wismut- Regionalgruppe Bannewitz, des Männerchors Poisental e.V. der Musikschule Freital und des Posaunenchors der St. Jakobuskirche sowie deren Pfarrer, Matthias Koch, mit. Da die Bergleute zur Mettenschicht ihr bergmännisches Habit tragen und ihre dekorativen Vereinsfahnen mitführen, gestaltet sich der Einzug der Bergleute in Die Kirche stets zu einem besonderen Höhepunkt.

Im Vorfeld und auch nach der Mettenschicht haben die Besucher Gelegenheit, bei einem Becher Glühwein , einer Tasse Kaffee oder Tee, einer Scheibe Stollen oder anderen weihnachtlichen Gebäcken die wunderbare Stimmung dieser Veranstaltung zu genießen und in sich nachwirken zu lassen. Die Bergleute lassen die Mettenschicht, ebenfalls recht traditionell, in ihrem Kreise eher feuchtfröhlich ausklingen.

Die Mettenschicht war stets die letzte Schicht der Bergleute vor dem Heiligabend, zu der über viele Jahre, ja fast Jahrhunderte, der Steiger zu seinen Kumpel "Vor Ort" kam, mit ihnen das Jahr ausklingen ließ und dabei dem allerobersten Bergherrn, dem im Himmel, für Fündigkeit der Erzgänge, Schutz vor den Gefahren und für seinen Segen dankte. Es war stets ein Brauch der einfachen Bergleute, den aber die Obrigkeit stillschweigend duldete, obwohl etwa die Hälfte der Schichtzeit die Arbeit ruhte.

Service: 16. Mettenschicht des Freitaler Berg- und Hüttenvereins e. V. , 13. Dezember 17 Uhr , St-Jakobuskirche Freital-Pesterwitz; der Eintritt ist frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr