Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Baufirmen beauftragt: Kreis Meißen setzt Straßenbau fort

Baufirmen beauftragt: Kreis Meißen setzt Straßenbau fort

Meißen. Der Technische Ausschuss des Landkreises Meißen hat weitere Bauvorhaben auf Kreisstraßen auf den Weg gebracht. Mit der Instandsetzung der Kreisstraße 8551 zwischen Strießen und Medessen nördlich von Meißen wird die "Matthäi Bauunternehmen GmbH" aus Großräschen beauftragt.

Kosten: rund 17 2000 Euro. Den Zuschlag für den Bau der K 8032 zwischen den Klipphausener Ortsteilen Burkhardswalde und Groitzsch erhält die "TS Bau GmbH" aus Glaubitz. Beide hatten die wirtschaftlichsten Angebote eingereicht.

Die zwei Bauvorhaben gehören zum Straßenbauprogramm des Landkreises. Erst vorige Woche war die Brücke der Kreisstraße über die Große Röder in Hohndorf in der Gemeinde Ebersbach nach Bauarbeiten freigegeben worden. Kommende Woche ist laut Landratsamt außerdem noch ein letzte Übergabe in diesem Jahre geplant. In Pulsen in der Gemeinde Röderaue soll der fertige Brücken-Ersatzbau übergeben werden.

"Wir haben die Fördermöglichkeiten bislang sowohl beim Straßenbau wie der Sanierung von Kitas oder Schulen hervorragend genutzt", sagt Landrat Arndt Steinbach (CDU). Zwar seien die umfangreichen Investitionen auch mit Unbequemlichkeiten für die Anwohner verknüpft. "Andererseits gehören moderne Straßen oder Kitas zur Lebensqualität einer Region", erklärt Steinbach. "Die Infrastruktur ist ein wesentliches Kriterium für die Entscheidung vor allem junger Familien in der Heimat zu bleiben." Deshalb will der Kreis sein Investitionsprogramm mit den Städten und Gemeinden 2013 fortsetzen. Skl

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.11.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr