Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Bahnstrecke im Elbtal stundenlang gesperrt – 176 Fahrgäste sitzen im Nachtzug fest

Bahnstrecke im Elbtal stundenlang gesperrt – 176 Fahrgäste sitzen im Nachtzug fest

Auf der Bahnstrecke zwischen Bad Schandau und Dresden saßen in der Nacht zu Dienstag 176 Reisende im Intercity nach Budapest fest. Die Strecke war nach einem Personenunfall für mehrere Stunden beidseitig gesperrt worden.

Voriger Artikel
Schleuser setzen erneut 19 Flüchtlinge an der A17 aus
Nächster Artikel
Jugendlicher nach Sturz von Heuballenstapel doch nur leicht verletzt

176 Fahrgäste sitzen im Nachtzug nach Budapest fest.

Quelle: Stephan Jansen/Archiv

Aufgrund der topographischen Bedingungen war eine Evakuierung der Reisenden nicht möglich, teilte die Bahn mit. Die Freiwillige Feuerwehr versorgte die Fahrgäste im Nachtzug mit Getränken.

Nach dem Unfall war die internationale Bahnstrecke zwischen den S-Bahnhaltepunkten Pirna-Obervogelgesang und Wehlen in der Zeit von 21.30 bis 2:15 Uhr am Dienstagmorgen beidseitig gesperrt. Der regionale und überregionale Bahnverkehr wurde stark beeinträchtigt, es kam zu erheblichen Verspätungen. Ingesamt waren 19 Züge betroffen: 5 Nahverkehrszüge, 13 Güterzüge und der EC 477. Bis etwa 0:40 Uhr setzte die Deutsche Bahn zwischen Pirna und Bad Schandau einen Busnotverkehr für die Reisenden ein.

Oliver Carstens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr