Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
B 172 in Pirna bleibt frei - Neuen Asphalt gibt es erst im nächsten Jahr

B 172 in Pirna bleibt frei - Neuen Asphalt gibt es erst im nächsten Jahr

Die Bundesstraße 172 muss auf dem Sonnenstein auf eine neue Schwarzdecke warten. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASUV) wird in diesem Sommer nicht mehr die Deckschicht zwischen dem Gewerbegebiet und Struppen erneuern.

"Wir haben das Vorhaben ins nächste Jahr verschoben", sagte LASUV-Sprecherin Isabel Siebert. Ursprünglich waren die Bauarbeiten für diesen Sommer geplant. Aufgrund des Elbe-Hochwassers wollte das Landesamt die Bewohner und Gäste der Sächsischen Schweiz nicht noch zusätzlich mit Verkehrseinschränkungen belasten.

Während der Bauzeit hätte die Bundesstraße vom Sonnenstein bis kurz vor Struppen halbseitig gesperrt werden müssen. Nur in einer Richtung hätte der Verkehr rollen können. Für die andere wäre eine großräumige Umleitung nötig gewesen. Der Vorschlag zum Aufschub kam unter anderem von Heiko Weigel (CDU), Beigeordneter für Bau und Umwelt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Für ihn wäre es ein falsches Zeichen, in der Ferienzeit zu bauen. Denn der Tourismus in der Region leidet unter der kalten und verregneten Saison im Frühjahr sowie der Elbeflut.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.06.2013

S.K.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr