Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Aufräumen nach Schlammlawine in Meißen geht weiter - Schadenshöhe noch unklar

Aufräumen nach Schlammlawine in Meißen geht weiter - Schadenshöhe noch unklar

Meißen. Im Meißener Triebischtal dauern die Aufräumarbeiten nach der Schlammlawine vom vergangenen Dienstag an. „Eine genaue Schadensumme lässt sich derzeit noch nicht beziffern“, teilte die Stadtverwaltung Meißen am Freitag mit.

Voriger Artikel
Polizeibilanz zum Vatertag: Angetrunkene sorgen für Körperverletzungen und Sachbeschädigungen
Nächster Artikel
Vier Verletze nach Verkehrsunfall in Radeberg

Eine Schlammlawine hatte sich im sächsischen Meißen durch die Straßen gewälzt.

Quelle: Arno Burgi

Mitarbeiter der Stadt würden derzeit mit verschiedenen Firmen und rund 200 Helfern die betroffenen Straßen an der Triebisch von Schlamm und Geröll befreien. Wer Möbel und Kleidung benötige, könne sich an das Soziale Möbellager im Kynastweg 20 oder an die Heilsarmee in der Hirschbergstraße 28 wenden, hieß es. Die Verwaltung bat darum, Sperrmüll auf freien Gehwegen abzustellen. Er werde so schnell wie möglich abgeholt.

Im Triebschtal war nach starken Regenfällen am Dienstag eine Schlammlawine abgegangen. Menschen wurden nicht verletzt. Schon kurz nach der Katastrophe war eingeschätzt worden, dass die Schäden allein in Meißen und Klipphausen in die Millionen gehen. Viele Haushalte hatten auch am Mittwoch noch keinen Strom. Glück im Unglück: Die in den letzten Jahren mehrfach vom Hochwasser betroffene Meißner Altstadt blieb dieses Mal verschont. Am Mittwoch hatte sich die Lage schon wieder weitgehend entspannt. Auch in anderen Teilen des Freistaates ließ der Regen nach.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr