Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Astrid-Lindgren-Schule: Grundstein für Hortanbau in Heidenau gelegt

Astrid-Lindgren-Schule: Grundstein für Hortanbau in Heidenau gelegt

Bevor die Mädchen und Jungen der Astrid-Lindgren-Grundschule sich in die Sommerferien verabschiedeten, bekamen sie am letzten Schultag noch Besuch. Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU) schaute am Freitagmorgen noch vorbei und legte den Grundstein für den Hort-Anbau.

Zu dem feierlichen Akt steuerten die Schulkinder ein kleines Programm bei.

An der Ostseite des Schulhauses entsteht bis Sommer 2014 ein dreigeschossiger, barrierefreier Erweiterungsbau. Der wird dringend benötigt, denn die Hortbetreuung ist gefragt. In den Schulhort gehen 167 Kinder. Allerdings ist für 40 Mädchen und Jungen in der ersten Etage des Plattenbaus kein Plätzchen mehr frei. Sie besuchen den Hort in der Kindertagesstätte "Flohkiste". Nach der Fertigstellung werden alle im Anbau untergebracht. Damit stehen künftig der Grundschule und der Schule zur Lernförderung "Ernst-Heinrich Stötzner" mehr Klassenräume zur Verfügung.

Der Plattenbau platzt aus den Nähten. Gab es vor zehn Jahren nur acht Grundschulklassen, waren es im vergangenen Schuljahr bereits zwölf. Derzeit sind 260 Mädchen und Jungen in der Grundschule angemeldet. Im gleichen Zeitraum wuchs die Förderschule um drei auf 13 Klassen an.

An der Ostfassade wächst das Schulhaus nun um rund 1000 Quadratmeter Fläche in Richtung Nuschke-Straße. Neun Gruppen- sowie Sanitär- und Technikräume, ein Treppenhaus und Garderoben entstehen. Im Zuge der Realisierung einer behindertengerechten Grundschule wird im Hortanbau auch ein Aufzug integriert. Wenn die Mädchen und Jungen aus den nächsten Sommerferien in einem Jahr in ihre Schule zurückkehren, können sie die neuen Räume nutzen. Zu Beginn des Schuljahres 2014/15 soll der Anbau in Betrieb gehen. Für den Bau sind rund 2,4 Millionen Euro an Kosten veranschlagt. Der Freistaat fördert das Vorhaben mit 940 600 Euro.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.07.2013

Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr