Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Am Sonntag wird der dritte Wissensweg durch das Osterzgebirge vorgestellt

Am Sonntag wird der dritte Wissensweg durch das Osterzgebirge vorgestellt

Wandern trifft auf moderne Technik? Was so manchem im ersten Moment ungewöhnlich erscheinen mag, passt dann doch ganz gut zusammen. Am Sonntag, dem 26. Oktober, geht es mit Smartphone und Tablet-PC über Stock und Stein.

Voriger Artikel
Radebeul hat eine neue Friedensrichterin
Nächster Artikel
Polizei sucht vermisstem Mann aus Freital

Auf den Wissenswegen können Wanderer zusätzliche Informationen zur Umgebung mit dem Smartphone abrufen.

Quelle: PR

Interessierte können mit Wissenschaftlern des Leibnitz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) und der modernen Technik das deutsch-tschechische Osterzgebirge erkunden. Ein Projektteam des IÖR stellt dabei den Wissensweg "Langer Teich" vor. Mit Hilfe einer speziellen App können die Wanderer mehr über die Natur und ihre vielfältigen Leistungen, so genannte "Ökosystemdienstleistun­gen", erfahren. Mittels der Smartphone-Anwendung wird beispielsweise erklärt, wie Moore, Bergwiesen und Wälder helfen, den Wasserkreislauf, das Klima oder die Qualität der Luft zu regulieren.

Die 16 Kilometer lange Wanderung "Langer Teich" ist der letzte von bisher drei Wissenswegen durch das Osterz- gebirge. Sie sind das Ergebnis des Forschungsprojektes "Mehrwert Natur Osterzgebirge". Wissenschaftler des Leibnitz-Instituts für ökologische Raumentwicklung in Dresden und der Jan-Evangelista-Purkyne-Universität in Usti nad Labem (Tschechien) untersuchten dafür Gebiete entlang der tschechischen Grenze. Ihre Erkenntnisse zu den Ökosystemleistungen verschiedener Lebensräume stehen für Wanderer im Internet unter http://wissenswege.ioer.info bereit.

Die geführte Tour "Langer Teich" startet am Sonntag um 10 Uhr. Treffpunkt ist der alte Grenzübergang in Zinnwald an der Teplitzer Straße. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenfrei.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 21.10.2014

susa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr