Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Am Sonnabend wird das Max Jacob Theater in Hohnstein zum Kino

Veranstaltungstipp Am Sonnabend wird das Max Jacob Theater in Hohnstein zum Kino

Am kommenden Sonnabend lädt der Traditionsverein Hohnsteiner Kasper zum 31. Hohnsteiner Kaspertag ein. Nach der Führung auf den Spuren der Hohnsteiner Puppenspieler werden im Max Jacob Theater zwei alte Kasperfilme gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Kasper und sein Freund Seppel waren in der 1960er Jahren auch im Kino zu sehen.

Quelle: Max Jacob Theater

Hohnstein. Am kommenden Sonnabend lädt der Traditionsverein Hohnsteiner Kasper zum 31. Hohnsteiner Kaspertag ein. Nach der Führung auf den Spuren der Hohnsteiner Puppenspieler werden im Max Jacob Theater zwei alte Kasperfilme gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Treffpunkt zum Kasperspaziergang ist um 16 Uhr am Eingang zur Burg Hohnstein auf dem Marktplatz. Von der Burg, wo „Die Hohnsteiner“ um Max Jacob 1928 heimisch wurden, geht es wie immer in die Traditionsstätte Hohnsteiner Handpuppenspiel. In dem kleinen Museum im Haus der Touristeninformation zeigt eine Ausstellung Leben und Wirken der Puppenspieler, unter anderem anhand zahlreicher Originalpuppen, von denen einige in einer kleinen Bühne sogar ausprobiert werden können.

Zum Abschluss des Kaspertages werden im Max Jacob Theater zwei Filme gezeigt, die in den 1960er und 1970er Jahren von den Hohnsteiner Puppenspielern als Vorfilme für das Kinderkino produziert wurden: „Der geheimnisvolle Radioapparat“ und „Das Zauberbuch“ zeigen den Hohnsteiner Kasper und seine Gefährten im Kampf mit Zauberer und Hexe.. Mit der Filmvorführung knüpft der Traditionsverein an die Tradition des Hauses an, das ab Mitte der 1940er Jahre als „Lichtspiele Hohnstein“ bekannt war.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr