Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Am 27. und 28. Mai gibt es in Radebeul erstmals wieder ein Jazzfest

Verein der Mutigen in Radebeul Am 27. und 28. Mai gibt es in Radebeul erstmals wieder ein Jazzfest

Vor der Wende gaben sich in Radebeul Jazzer im einstigen Kreiskulturhaus „Völkerfreundschaft“ die Klinke in die Hand. Jazz wurde ebenso im damaligen Jugendklubhaus „X. Weltfestspiele“, im AWD-Clubhaus etc. gespielt. Dann war lange Zeit Ruhe. Jetzt soll in Radebeul ein neues Jazzfest aus der Taufe gehoben werden.

Günter Baby Sommer.

Quelle: Matthias Creutziger (Archiv)

Radebeul.  Lange, sehr lange war es seelenruhig um den Jazz in Radebeul. Dabei muss man nur mal zwei bis drei Jahrzehnte zurückschauen. Denn vor jenem Ereignis, dass wir heute „die Wende“ nennen, existierten auch in Radebeul Jazzveranstalter. So gaben sich Jazzer im einstigen Kreiskulturhaus „Völkerfreundschaft“ die Klinke in die Hand. Jazz wurde ebenso im damaligen Jugendklubhaus „X. Weltfestspiele“, im AWD-Clubhaus etc. gespielt. Im Clubhaus des Nachbarorts Coswig existierte in der Mitte der 1980er Jahre eine äußerst lebendige und sogar ganz internationale Jazz-Szene. Bis… ja, bis die Verbote kamen.

Die derzeit an der Schwelle zum Erwachsenenalter stehende Generation kann daher durchaus auf einer gesunden Basis aufbauen, wenn sie denn ihre kühne Idee von einem XJAZZ-Fest in Radebeul träumen. Inzwischen mündete dieser Traum in eine reale Idee. Die Idee nämlich, mit dem jazzmusikalischen Nachwuchs ein neues Jazzfest aus der Taufe zu heben. Mit dem Jazztrommler Günter „Baby“ Sommer wurde eine Koryphäe des Jazz gewonnen, der über die Jahrzehnte hinweg stets für diese Musikrichtung stand. Und das heute immer noch tut. Und wenn solch ein Jazz-Oldie wie Sommer es ist, sich an die Spitze solch einer Bewegung stellt, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Gut ist auch, dass sofort Radebeuler Veranstalter auf den Zug aufsprangen. Und der Mai ist wohl auch ein sehr akzeptabler Monat für solch ein Unternehmen. So kam recht zügig ein Verein der Mutigen zusammen; die Lutherkirche öffnet ihren Kirchenraum, die Landesbühnen Sachsen erklärten auf Anhieb ihr Mittun und im Weingut von Karl Friedrich Aust sagte man ebenfalls sofort zu.

So kann es dann auch starten; der erste Jahrgang des XJAZZ-Festival. Vier Konzerte wird es geben; zwei am 27. und zwei am 28. Mai 2016. Die X-Größe steht in der Mode bekanntlich ja für üppige Größen. Und mit insgesamt acht Konzerten an zwei Tagen kann man schon von einer X-Größe sprechen.

Von Wolfgang Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr