Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Alte Chemiefabrik in Radebeul ist nun offiziell eine "Historische Stätte"

Alte Chemiefabrik in Radebeul ist nun offiziell eine "Historische Stätte"

Die ehemalige Chemische Fabrik "Dr. F. von Heyden" in Radebeul ist in das Programm "Historische Stätten der Chemie" der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) aufgenommen worden.

Aus diesem Anlass wird am 1. Oktober eine Bronze-Gedenktafel am früheren Firmensitz, jetzt Standort der Arevipharma GmbH, in der Meißner Straße 35 enthüllt.

Mit der Tafel soll an das Wirken der fünf Chemiker Hermann Kolbe, Rudolf Schmitt, Richard Seifert, Friedrich von Heyden und Richard Müller erinnert werden. Die Wissenschaftler erlangten mit ihren Erfindungen und deren Umsetzungen an dieser Stätte Weltruf. Schmitt verbesserte so etwa mit seinen Schülern Seifert und von Heyden die Salicylsäure-Synthese. Salicylsäure wird unter anderem für die Herstellung von Schmerzmitteln verwendet.

1874 wurde die "Salicylsäurefabrik Dr. F. von Heyden" in Dresden gegründet. Ein Jahr später siedelte diese nach Radebeul um. Dort kam Seifert hinzu. Er entdeckte den wesentlichen Wirkstoff für das Mundwasser "Odol". Müller indes ist quasi der deutsche Vater der Silicone. Zudem hatte er am Wiederaufbau der chemischen Industrie in Radebeul nach Ende des Zweiten Weltkriegs maßgeblichen Anteil. 1951 erhielt er den Nationalpreis der DDR.

Wladimir Reschetelowski von der TU Dresden hatte die Fabrik mitsamt der fünf Wissenschaftler vor fast drei Jahren als Historische Stätte vorgeschlagen. "Als Anerkennung ihrer Leistung", sagt der Chemieprofessor. Einen besonderen Anlass dazu habe es nicht gegeben, die Kommission der GDCh wähle auch nicht in jedem Jahr eine neue Stätte aus. Er freue sich aber natürlich über deren Entscheidung. Die GDCh ist mit über 30000 Mitgliedern weltweit eine der größten chemie-wissenschaftlichen Gesellschaften. Mit ihrem Programm "Historische Stätten der Chemie" werde die Erinnerung an das kulturelle Erbe der Chemie wach gehalten.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.09.2012

Skl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

21.10.2017 - 10:17 Uhr

Uwe Neuhaus muss bei den Franken zwei Leistungsträger ersetzen. Personelle Alternativen im Mittelfeld sind aber vorhanden.

mehr