Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
78-Jähriger trieb tot im Geibeltbad

78-Jähriger trieb tot im Geibeltbad

Tragödie im Pirnaer Geibeltbad: Mitten im Nichtschwimmerbecken ist ein 78-Jähriger ums Leben gekommen. Sein Körper trieb am Freitagabend gegen 18 Uhr plötzlich leblos auf der Wasseroberfläche.

Badegäste und Rettungsschwimmer bemerkten das Unglück, zogen den Rentner mit vereinten Kräften aus dem Wasser. Wiederbelebungsversuche schlugen jedoch fehl.

Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Ob es sich um Herzversagen handelte, stand am Wochenende noch nicht fest. Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Zwar steht die genaue Todesursache noch nicht fest, doch schließen die Beamten ein Fremdverschulden, sprich: eine Straftat aus. Sowohl die Betreiber des Freizeitbades als auch die Polizei konnten gestern keine neuen Angaben machen.

mf/rare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr