Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
4,4 Millionen Euro für Hochwasserschutz entlang der Müglitz

4,4 Millionen Euro für Hochwasserschutz entlang der Müglitz

Der Glashütter Ortsteil Schlottwitz im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist künftig besser vor Hochwasser der Müglitz geschützt.

Voriger Artikel
Rasierklingen an Klettergerüst in Meissen – Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Zwei Tote bei Heimkinderausfahrt bei Schmiedeberg

Welch zerstörerische Kraft das Wasser der Müglitz entfalten kann, zeigte sich beim Hochwasser 2002 in Weesenstein unweit von Schlottwitz.

Quelle: dpa

Glashütte/Dresden. Rund 4,4 Millionen an EU- und Landesmitteln flossen in den Hochwasserschutz, teilte das Umweltministerium am Freitag mit. Dafür wurden auf mehr als einem Kilometer Böschungen gesichert und befestigt, rund 400 Meter an Schutzmauern errichtet und auf mehr als 800 Metern die Ufer erhöht. Noch in diesem Jahr sollen zudem die Ufermauern oberhalb einer Bahnbrücke in Schlottwitz um 50 Zentimeter erhöht werden. Seit 2002 flossen laut Ministerium rund 2,1 Milliarden Euro in die Beseitigung von Hochwasserschäden und in den Hochwasserschutz. Bis 2020 sind Investitionen in Höhe von 500 Millionen Euro vorgesehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr