Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
31-Jährige stahl im Einkaufsmarkt und bedrohte Zeugen

31-Jährige stahl im Einkaufsmarkt und bedrohte Zeugen

Neustadt in Sachsen/Dresden. Monika S. ist kein Neuling vor Gericht. Die 31-Jährige wurde schon in Dresden, Bautzen, Meißen, Chemnitz verurteilt. Die Dame ist erheblich vorbestraft, aber nicht lernfähig.

Sie"kauft" gern ein, vergisst aber häufig zu bezahlen und hat öfter mal ein Messer dabei. Jetzt steht sie wegen schweren räuberischen Diebstahls vor dem Dresdner Landgericht.

Im Juli 2014, so die Anklage, packte sie im Kaufland in Neustadt/Sachsen alles, was der Laden zu bieten hatte, in Einkaufsbeutel - unter anderem Lebensmittel, Obst und Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren, Bastelscheren, einen Farbkasten, Haushaltswaren, Shampoo und Parfüm, einen Bikini und Motoröl. Eine abstruse Mischung, die über 300 Euro wert war. Auf Fragen der Kassierin reagierte sie nicht und verließ den Einkaufsmarkt. Ein Kunde, der sie draußen darauf ansprach, wurde von ihr beleidigt und bedroht. "Ich sagte ihr, sie soll die Sachen zurückbringen. Sie beleidigte mich, zog dann ein Messer und sagte: ,Ich steche dich ab. Dich kleinen Lutscher mach ich fertig'", erzählte Emanuel M. gestern. Dabei ist Monika S. selbst nicht groß, erstaunlich, dass sie die schweren Tüten überhaupt tragen konnte. Ob groß oder schwer scheint ihr egal zu sein. Bereits einige Tage zuvor war sie erwischt worden, als sie in einem Spielzeuggeschäft ein Kettenkarussell und ein Riesenrad für 110 Euro stehlen wollte. In einem Baumarkt ließ sie ein wildes Sammelsurium an verschiedenen Waren mitgehen - darunter einen Wasserball und Seifenblasen in der Dose.

Warum die kinderlose Frau Spielzeug stahl, wollte sie nicht erklären. Sie mache generell keine Angabe, sagte sie mürrisch. Dafür hatte sie an allem etwas auszusetzen: an ihrem Anwalt, der Verhandlung am Landgericht, der langen U-Haft. Stimmt, sie sitzt seit dem 23. Juli im Gefängnis, aber bis gestern nur 18 Tage in U-Haft, die restliche Zeit musste sie eine Strafhaft wegen anderer Delikte abbrummen. Das hatte sie wohl vergessen. Der Prozess wird fortgesetzt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.02.2015

ml

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr