Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
28-jähriger Spätaussiedler fährt in Heidenau auf anderes Auto auf und flüchtet vor der Polizei

28-jähriger Spätaussiedler fährt in Heidenau auf anderes Auto auf und flüchtet vor der Polizei

Eigentlich war es nur ein harmloser Auffahrunfall. Dennoch hat er für einen 28-jährigen Heidenauer Spätaussiedler ernsthafte Konsequenzen, weil er vor der Polizei flüchtete und gegen ihn ein offener Haftbefehl bestand.

Ihren Anfang nahm die Geschichte am Montag gegen 8.50 Uhr in der Heidenauer Güterbahnhofstraße.

Dort war ein Fahrer mit seinem Mercedes-Vito in Richtung Kreisverkehr unterwegs. Als ein LKW in eine Zufahrt einbiegen wollte, musste er plötzlich bremsen. Der nachfolgende Audi mit dem 28-jährigen Spätaussiedler an Bord bemerkte dies zu spät und fuhr auf, informierte die Polizei. Dabei entstand Schaden von etwa 3.500 Euro.

Weil der Vito ein Betriebsauto ist, wollte dessen Fahrer die Polizei rufen. Dies war dem Audifahrer gar nicht recht, er wollte nur einen Personalienaustausch. Als der Mercedesfahrer trotzdem bei der Polizei anrief, meinte der Audifahrer, dass er keine Zeit habe und fuhr davon.

Die Suche nach ihm war allerdings nicht allzu schwer. Der Kühler war bei der Kollision beschädigt worden und die Beamten konnten der Tropfspur zielsicher folgen. Sie fanden den Audi auf der Thomas-Mann-Straße an den Mafa-Zufahrten und stellten das Auto sicher. Zwischenzeitlich hatten die Ermittler auch die Identität des Unfallfahrers geklärt.

Der 28-jährige Spätaussiedler hatte keinen Führerschein, außerdem bestand gegen ihn ein offener Haftbefehl. Durch Zahlung einer Geldstrafe konnte der Mann die Haft abwenden. Zwei erneute Strafanzeigen bekam er trotzdem.

Stephan Hönigschmid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr