Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
15000 Besucher werden zum 10. Kunstfest in Meißen-Cölln erwartet

15000 Besucher werden zum 10. Kunstfest in Meißen-Cölln erwartet

Meißen. Am Wochenende lädt der Verein Hafenstraße zum 10. Kunstfest nach Meißen-Cölln. Das ist für Vereinschef Peter Hänke ein besonderer Termin, nicht nur wegen des Jubiläums.

Voriger Artikel
Drei Höhepunkte in Altenberg:Bob- und Rodelbahn im nacholympischen Winter gut gebucht
Nächster Artikel
Prozess am Landgericht: Frau verweigert Sex und wird fast totgeschlagen

Sie laden zum Kunstfest nach Meißen: Eberhard Kunitzsch, Martin Hornemann, Dorit Suàrez, Peter Hänke, Sieglinde Schwarz und Karin Sauke (v.l.).

Quelle: Uwe Hofmann

Er gibt die Vereinsleitung und damit auch die Organisation des Kunstfests an Martin Hornemann ab, erinnert deshalb mit wenigen Worten an die Anfänge der Veranstaltung. "Es hat einmal mit drei Höfen und 600 Besuchern angefangen", sagt er. Inzwischen kämen 15 000 Besucher, um sich die etwa 160 Stände von Laien und professionellen Künstlern rings um die Johanneskirche anzusehen. "Wir haben in diesem Jahr schon im Januar kaum noch einen Platz vergeben können", sagt Hänke. Das ist eine beachtliche Entwicklung, der Oberbürgermeister Olaf Raschke (parteilos) mit den Worten Respekt zollt: "Die Bürger haben ein kleines, aber feines Kunstfest auf die Beine gestellt."

Insgesamt sind 13 Veranstaltungsorte im Festgelände geplant. Unter anderen sind die St. Urban-Kirche, die Galerie "Das Tor" und die Tagespflege "Carpe diem" mit dabei. 20 Künstler präsentieren sich in den beteiligten Galerien. Außerdem gehören Bühnenshows mit Musik und Tanz, Zauberei und Modepräsentationen zum Programm.

Zu den Höhepunkten zählt Aktionskunst mit Mr. Dark, der mit seinem eine Tonne schweren, 15 Meter langen Riesenpinsel im Guinness-Buch der Rekorde steht. Außerdem wird Heiko Reyher mit einer Kettensäge Figuren aus Baumstämmen sägen. Gemüseschnitzer Arthur Felger, der 2010 eine Goldmedaille auf der Stuttgarter Gastro-Messe Intergastra gewonnen hat, wird eine mannshohe Figur aus geschnitztem Obst und Gemüse präsentieren. Die Ergebnisse eines öffentlichen Mal- und Bastelwettbewerbs zum Thema Glück sind in einer Ausstellung im Johannesstift zu sehen. Die schönsten Bilder werden dort von einer Jury prämiert.

Auch die Meißner Künstlerin Karin Sauke hat sich etwas besonderes einfallen lassen. Sie hat einen Wunschbaum am Lutherplatz aufgebaut. Mit dem Satz "Werde Teil eines Kunstwerks!" fordert sie Besucher auf, auf kleine Holztäfelchen gute Wünsche für Meißen aufzuschreiben - als "Zeichen der Verbundenheit mit unserer Stadt", wie sie sagt.

Die Veranstaltungszeiten liegen sonnabends zwischen 11 und 21 Uhr, sonntags zwischen 10 und 18 Uhr. Feste Termine sind inzwischen der Lampionumzug für Kinder (Sa. 20 Uhr) und das große Höhenfeuerwerk (Sa. 22.30 Uhr). Erstmals im Programm sind zwei Führungen über den Johannesfriedhof (Sa. 14/17 Uhr).

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 08.05.2014

uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr