Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wenn der Vogel Federn lässt - Schreckmauser vorbeugen

Tiere Wenn der Vogel Federn lässt - Schreckmauser vorbeugen

Die Sorge ist groß: Der Vogel im Käfig lässt plötzlich Federn. Was kann das sein? Manchmal liegt es am Stress, dem das Tier ausgesetzt ist. Dafür gibt es sogar einen Fachbegriff.

Voriger Artikel
Bei Flöhe-Verdacht beim Haustier hilft Küchenpapier-Test
Nächster Artikel
Aufgepasst beim Balkon-Putz: Eichhörnchen-Nester schützen

Stresssituationen sollten Halter von Nymphensittichen möglichst vermeiden. Denn diese könnten zu Schreckmauser führen.

Quelle: Soeren Stache

Bremen. Manche Vögel verlieren in Stresssituationen plötzlich Federn - dann spricht man von einer Schreckmauser. Wenn diese nicht zu oft auftritt, schade sie gesunden Vögeln nicht, erläutert der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH).

Trotzdem sollten Halter solche Stresssituationen so gut es geht vermeiden. So sollten sie Sittiche und andere Vögel zum Einfangen nicht jagen, sondern mit Leckerli anlocken. Zum Besuch beim Tierarzt transportiert man den Vogel idealerweise in einem kleinen Käfig und nicht in einer Pappschachtel. So kann der Tierarzt den Patienten begutachten, ohne ihn direkt in die Hand zu nehmen. Auf dem Weg decken Halter den Käfig am besten mit einem Handtuch ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tiere
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr